thumbnail

Mitten im Obstgarten: Urlaub in Völlan

Eingebettet in malerische Obst- und Weingärten, lichte Kastanienhaine, Wiesen und bewaldete Berghänge liegt das kleine Völlan oberhalb von Lana und eröffnet seinen Besuchern einen wundervollen Blick, der vom grünen Etschtal bis hin zu den Dolomiten reicht.

Keschtnriggl in Völlan
Völlan
Wandern in Völlan

Kombiniert man die Lage des Dörfchens auf rund 700 Metern Meereshöhe mit dem ganzjährig milden Klima, der frischen Luft und den vielen Stunden, die das Meraner Land von der Sonne verwöhnt wird, ergibt sich ein kleines aber feines Urlaubsparadies. Kein Wunder, dass Völlan schon lange ein beliebtes Sommerfrische-Resort ist, in dem sich Ruhesuchende ebenso zu Hause fühlen wie Sportskanonen, Feinschmecker und Familien.

Zu finden ist der stets gut besuchte Luftkurort zwischen der Gemeinde Lana und dem Gampenpass. Dass hier Besucher aller Alters- und Interessensgruppen zusammenkommen, liegt einerseits am breiten Freizeitprogramm der Umgebung. Dieses reicht von Sightseeing, Wellness und Shoppingtouren in der nahen Kurstadt Meran über Familienradtage auf dem Etschtal-Radweg bis hin zu genussreichen Wanderungen auf dem Kastanienerlebnisweg – und noch weit darüber hinaus.

Andererseits hebt sich auch Völlan selbst durch ein abwechslungsreiches Urlaubs-Angebot hervor, das sich mehr als sehen lassen kann. So wartet das Dorf – oft gemeinsam mit den Nachbarorten Lana und Tisens – in jeder Jahreszeit mit besonderen Genuss-Veranstaltungen auf. Die Blütenfesttage im Frühling und der sogenannte „Keschtnriggl“, die Kastanientage im Herbst sind dabei wohl die bekanntesten.

Mayenburg in Völlan
Leonburg bei Völlan
Pfarrkirche in Völlan

Sehenswürdigkeiten in Völlan

Etwas Besonderes hält Völlan für all jene Besucher bereit, die ein Faible für Traditionen und das ländliche Leben haben. Auf sie wartet im Ortszentrum neben dem Widum ein kleines, mit großer Sorgfalt gestaltetes Bauernmuseum, das von Ostern bis Ende Oktober den Alltag und die oft mühevolle Arbeit der Bauern von einst in all ihren Facetten zeigt.

In der urigen Stube gibt es beispielsweise einen Herrgottswinkel, einen Bauernofen und alte Kleider zu sehen. Zwei weitere Räume sind voll mit Werkzeugen, Körben und Alltagsgegenständen, die man heute zum Teil kaum noch kennt, etwa Butterkübel, Blasebalg oder Nudelpresse. Im Kämmerchen im Obergeschoss erfährt man außerdem alles über das Spinnen und Weben.

Als weitere Sehenswürdigkeiten gibt es in Völlan die Mayenburg, die vermutlich schon vor 1200 errichtet wurde. Eine mit Zinnen gekrönte Ringmauer umgibt dort zwei Burghöfe, den Palas und eine Burgkapelle. Die wehrhafte Leonburg liegt an der Straße zum Gampenpass und hat zwei dreigeschossige Bergfriede. Da sich die beiden Burgen heute in Privatbesitz befinden, können sie allerdings nur von außen bestaunt werden. Außserdem sollte man einen Blick auf die hiesige Pfarrkirche werfen, die als eine der wenigen in ganz Tirol dem Heiligen Severin geweiht ist.

Völlan bei Meran
Völlan
Blick auf die Leonburg in Völlan
Keschtnriggl in Völlan
Mayenburg in Völlan
Mayenburg in Völlan
Völlan
Leonburg bei Völlan
Pfarrkirche in Völlan
Blick auf Meran und das Etschtal
Wandern in Völlan