Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Ferienregion Passeiertal

Uriges Gebirgstal und Teil eines Naturparks, antike Handelsverbindung, Heimat des Tiroler Volkshelden Andreas Hofer, wunderbares Urlaubsziel für Ruhesuchende und Genießer… Im Passeiertal, das sich oberhalb von Meran Richtung Norden schlängelt, vereinen sich viele Facetten zu einem harmonischen Ganzen.

Das Passeiertal
Das Passeiertal

Eindrücke aus dem wunderschönen Passeiertal bei Meran

© Tourismusverein Passeiertal

Geschützt von Texelgruppe und Sarntaler Alpen zieht sich das Passeiertal zunächst von Riffian über St. Martin bis zum Hauptort St. Leonhard. Dort gabelt sich der Weg: Auf der einen Seite geht es nach Moos in Passeier, hinauf zum Timmelsjoch und ins Tiroler Ötztal; auf der anderen Seite schafft der Jaufenpass eine Verbindung zu Ratschings und dem Eisacktal.

Das Vorderpasseier präsentiert sich als relativ weites, grünes Tal mit mediterranen Zügen. Dagegen zeigt sich das wesentlich höher liegende Hinterpasseier hochalpin, mit rauerem Klima, doch beeindruckender Bergwelt. Bäuerliches Leben, alte Traditionen und unberührte Natur prägen das Passeiertal heute ebenso wie moderne Gastbetriebe und Freizeitangebote. Zusammengenommen ergibt das eine überaus vielfältige Region, die jedem Besucher etwas Besonderes bietet.

Urlaubsangebote

Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier

Der Bergfried der mittelalterlichen Burgenanlage in St. Leonhard ist heute Teil des Museum.Passeier. Ein Besuch der Jaufenburg kann mit einer gemütlichen Wanderung am Sonnenrundgang kombiniert werden.

© (c)
St. Leonhard in Passeier
St. Leonhard in Passeier

Blick auf St. Leonhard und die Jaufenburg

© Tourismusverein Passeiertal - Benjamin Pfitscher
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier

Der Bergfried der mittelalterlichen Burgenanlage in St. Leonhard ist heute Teil des Museum.Passeier. Ein Besuch der Jaufenburg kann mit einer gemütlichen Wanderung am Sonnenrundgang kombiniert werden.

© (c)
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier

Der Bergfried der mittelalterlichen Burgenanlage in St. Leonhard ist heute Teil des Museum.Passeier. Ein Besuch der Jaufenburg kann mit einer gemütlichen Wanderung am Sonnenrundgang kombiniert werden.

© (c)
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier

Der Bergfried der mittelalterlichen Burgenanlage in St. Leonhard ist heute Teil des Museum.Passeier. Ein Besuch der Jaufenburg kann mit einer gemütlichen Wanderung am Sonnenrundgang kombiniert werden.

© (c)
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier
Jaufenburg in St. Leonhard in Passeier

Der Bergfried der mittelalterlichen Burgenanlage in St. Leonhard ist heute Teil des Museum.Passeier. Ein Besuch der Jaufenburg kann mit einer gemütlichen Wanderung am Sonnenrundgang kombiniert werden.

© Tourismusvereien Passeiertal - Benjamin Pfitscher

Sportliche Highlights in unberührter Natur

Teile der Westhälfte des Passeiertals gehören zum Naturpark Texelgruppe. Auf beiden Talseiten führen zahllose Wanderwege durch die Almwiesen und Wälder bis hinauf zu den höchsten Gipfeln, etwa auf die Hohe Wilde, den Hirzer oder die Matatzspitze. Der Meraner und der Passeirer Höhenweg, der Schildhöfeweg und die Waalwege im Vorderpasseier sind ebenfalls ein tolles Wandererlebnis.

Wer lieber in die Pedale tritt, den erwartet ähnliche Vielfalt: vom familienfreundlichen Radweg an der Passer entlang bis hin zu anspruchsvollen MTB-Touren durchs Gebirge. Im Winter locken Ski- und Schneeschuhtouren sowie die schneesicheren Ski- und Langlaufgebiete von Pfelders und Ratschings-Jaufen. Für eine Extraportion Action sorgen weitere Sportangebote: Wie wäre es zum Beispiel mit Rafting oder Kajakfahren auf der Passer? Eisklettern in Rabenstein? Oder einem Gleitschirmflug vom Hirzer Hochplateau?

Kultur und Brauchtum auf der Spur

Sonnengegerbte Höfe, hübsche Kirchen, urzeitliche Kultstätten und spannende Museen: Zahlreiche Sehenswürdigkeiten zeugen von der ereignisreichen Vergangenheit des Passeiertals und lassen seine Besucher in die Geschichte der Region eintauchen. So erzählt die Jaufenburg vom Mittelalter, der Sandhof von Andreas Hofer und seinen Schützen und das Bunker Mooseum von der umliegenden Natur und ihren Besonderheiten.

Tourismusverein Passeiertal
Passeirerstraße 40 - 39015 St. Leonhard in Passeier
+39 0473 656 188
info@passeiertal.it
www.merano-suedtirol.it
Moos in Passeier
Moos in Passeier

Das malerische Dorf Moos in Passeier gilt als beliebter Urlaubsort in der Umgebung der Kurstadt Meran.

© Internet Consulting - Patrick Kammerlander
St. Martin in Passeier
St. Martin in Passeier

Kapelle oberhalb von St. Martin in Passeier

© Tourismusverein Passeiertal - Benjamin Pfitscher
Wandern im Passeiertal
Wandern im Passeiertal

Das Passeiertal ist der ideale Rückzugsort für Naturliebhaber und Wanderer.

© Tourismusverein Passeiertal - Benjamin Pfitscher
Skifahren in Pfelders
Skifahren in Pfelders

Das Skigebiet Pfelders überzeugt durch familienfreundliche Pisten und traumhafte Ausblicke.

© Tourismusverein Passeiertal - AlexFilz
Platt bei Moos in Passeier
Platt bei Moos in Passeier

Das ursprüngliche Dorf Platt bei Moos in Passeier wird von einer herrlichen Naturlandschaft umgeben.

© Internet Consulting - Patrick Kammerlander
Passeirer Wasserfall in St. Martin
Passeirer Wasserfall in St. Martin

Der Passierer Wasserfall liegt in St. Martin am Eingang des Kalmtales und ist 48 m hoch.

© Tourismusverein Passeiertal
St. Martin in Passeier im Winter
St. Martin in Passeier im Winter

Blick auf das schneebedeckte Dorf St. Martin im Passiertal bei Meran.

© TVPasseiertal - Benjamin Pfitscher
Für weitere Infos fordern Sie unseren kostenlosen Online-Katalog an!


kataloge
Zum
Blog