thumbnail

Urlaub in Waidbruck

Waidbruck gehört, ebenso wie Kuens bei Meran und Kurtinig im Süden Südtirols, zu den kleinsten Gemeinden im ganzen Land. Durch die zentrale Lage ist die Ortschaft ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge.

Das sympathische Dörfchen ist auf etwa 470 m Meereshöhe im unteren Eisacktal zu finden, dort, wo das Grödner Tal nach Westen abzweigt.

Schon zu Zeiten der Römer ist in diesem Gebiet – angeblich rund um eine Brücke – die erste Siedlung mit Namen „Sublavio“ entstanden.

Auch im Mittelalter sollen hier Reisende und Pilger auf ihrem Weg nach Süden Halt gemacht haben. Dank seiner günstigen und zentralen Lage ist Waidbruck noch heute ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge durch das ganze Land – egal, ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Fahrrad.

Über den Bahnhof in der Nähe des Zentrums von Waidbruck gelangen Sie schnell und bequem in die sehenswerten Städte Bozen, Klausen oder Brixen.

Trostburg in Waidbruck

Sehenswertes und Freizeit-Aktivitäten in Waidbruck

In der warmen Jahreszeit lädt die umliegende Berglandschaft zu ausgedehnten Wanderungen und Mountainbike-Touren ein. Besuchen Sie Gröden im Herzen der Dolomiten oder wandern Sie über die beliebte Seiser Alm. Der familienfreundliche Eisacktal-Radweg macht große und kleine Biker glücklich.

Im Winter finden Sie das Skigebiet Gröden nur wenige Kilometer entfernt. In der Umgebung gibt es außerdem auch herrliche Schneeschuhwanderungen, Rodelbahnen oder Langlaufloipen.

Ein Tipp für Mittelalter-Fans: Wenig oberhalb von Waidbruck thront weithin sichtbar die beeindruckende Trostburg, die aus dem 12. Jahrhundert stammt. Der bekannte Minnesänger Oswald von Wolkenstein hat dort seine Kindheit verbracht. Heute beherbergt die Burg ein Museum und kann besichtigt werden.

Unsere besten Angebote

Trostburg
Blick auf die Trostburg und das Grödner Tal
Trostburg in Waidbruck

Ausgewählte Tipps