thumbnail

Urlaub in Klausen: Kloster, Kunst & "Keschtn"

Der berühmte Albrecht Dürer verewigte die Ortschaft in seinem Stich "Das große Glück" und machte Klausen so als Künstlerstädtchen weltbekannt.

Albrecht Dürer in Klausen
Albrecht-Dürer-Stein in Klausen
Blick auf Klausen

Heute ist die hübsche Stadt im Eisacktal nicht nur ein beliebter Künstlertreff, sondern bietet auch andere Sehenswürdigkeiten wie das ehrwürdige Kloster Säben und viele Restaurants, in denen Feinschmecker voll auf ihre Kosten kommen.

Seit jeher hat Klausen Künstler und Dichter in seinen Bann gezogen, wurde gemalt, beschrieben und besungen. Das malerische Städtchen zieht sich langgestreckt zwischen dem Burgfelsen von Säben und dem Eisack hin. Schöne Fassaden reihen sich aneinander, schmal und bunt, überragt von gotischen Kirchen. Traditionsreiche Gasthäuser haben hier schon vor Jahrhunderten berühmte Gäste beherbergt, führte doch lange Zeit die Straße vom Brenner nach Süden mitten durch die Ortschaft.

Gasthof Walther von der Vogelweide in Klausen
Gasthof zum Hirschen in Klausen
Klausen

Genuss in Klausen

Wenn Sie während Ihres Urlaubs durch die Altstadt flanieren, begegnen Ihnen zahlreiche schöne Fassaden und gotische Kirchen. In den verschlungene Gassen warten viele typische Südtiroler Gasthäuser. Das Wasser wird Ihnen auch im Mund zusammenlaufen, wenn Sie an den riesigen Kastanienhainen entlang schlendern und an eine typische Eisacktaler Marende denken – oder im Herbst an das Törggelen.

Letzteres lässt sich bestens mit einem gemütlichen Familienausflug verbinden, bei dem Sie zu einem der schönen Bauernhöfe rund um Klausen wandern, die kunstvoll geschnitzten Stuben betrachten und sich dann von der Bäuerin mit Spezialitäten wie Sauerkraut, Hauswurst, Selchkarree und frisch gebratenen "Keschtn" (Kastanien) und einem "Nuin" (neuer Wein oder Most) verwöhnen lassen.

Unsere besten Angebote

Kloster Säben bei Klausen
Stadtmuseum Klausen
Burg Branzoll in Klausen

Die Kapuziner von Klausen

Im ehemaligen Kapuzinerkloster soll einst der sagenhafte Loreto-Schatz aufbewahrt worden sein. Das Kloster ist heute für Besichtigungen geöffnet, ebenso die Pinakothek und die moderne Museumsgalerie.

Vom Kapuzinerhügel, der sich gleich neben dem Kloster und seinem Garten befindet, bietet sich eine einmalige Aussicht über Stadt und Tal. Rundherum lockt die idyllische Landschaft zum Wandern, Schauen und Verweilen. Alte Wege führen vorbei an der Burg Branzoll zum Kloster Säben und nach Pardell, nach Verdings und Latzfons, zum schmucken Dorf Gufidaun und weiter zu alten Bauernhöfen, satten Wiesen und dichten Wäldern.

Weitere Informationen:

Tourismusgenossenschaft Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders
Marktplatz 1 - 39043 - Klausen
+39 0472 847 424
info@klausen.it
www.klausen.it
Klausen im Winter
Klausen im Winter
Klausen
Kloster Säben bei Klausen
Stadtmuseum Klausen
Albrecht-Dürer-Stein in Klausen
Gasthof Walther von der Vogelweide in Klausen
Gasthof zum Hirschen in Klausen
Albrecht Dürer in Klausen
Kloster Säben
Pfarrkirche zum hl. Andreas in Klausen
Rathaus von Klausen
Albrecht-Dürer-Stein in Klausen
Kloster Säben
Burg Branzoll in Klausen
Blick auf Klausen
Kloster Säben
Burg Branzoll
Klausen

Ausgewählte Tipps