Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Südtiroler Zelten

Dieses schmackhafte Früchtebrot ist aus dem Advent in Südtirol nicht wegzudenken. Damit es eine Zeit lang durchziehen und bis Weihnachten sein volles Aroma entfalten kann, bäckt man es meist schon Anfang Dezember. Getrocknete Feigen, Rosinen, Nüsse und typische Weihnachtsgewürze stehen auf der langen Zutatenliste der Zelten ganz oben. Ob auch kandierte Früchte mit in den Teig wandern, entscheidet jeder Weihnachtsbäcker selbst. 

Das Rezept:

Zelten
Zelten

Traditionelles Weihnachtsgebäck aus Südtirol

© IDM Südtirol - Marion Lafogler
Zelten
Zelten

Früchtebrot nach Südtiroler Art an Weihnachten

© IDM Südtirol - Marion Lafogler

Zutaten für ca. 4 große Zelten

Für den Teig:

  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g Hefe
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 15 g Salz
  • 1 EL Öl
  • je 1 TL Anis und Kümmel

Zusätzlich:

  • 500 g getrocknete Feigen
  • 250 g Rosinen
  • 120 g Sultaninen
  • 120 g Nüsse nach Wahl
  • 120 g Pignoli
  • 120 g geschälte Mandeln
  • (je 50 g Zitronat und Orangeat)
  • 50 ml Weißwein
  • 3 EL Rum
  • 70 g Honig
  • je ½ TL geriebene Zitronen- und Orangenschale
  • ½ TL Zimt 
  • je 1 Msp. Nelkenpulver, Neugewürz und Muskatnuss

Zum Verzieren & Bestreichen:

  • Nüsse, Mandeln und kandierte Kirschen
  • Honig oder Läuterzucker

 

Zubereitung:

Die Trockenfrüchte und Nüsse am besten schon am Tag vorher vorbereiten und über Nacht – oder mindestens 1 Stunde vorher – marinieren. Dazu die Feigen kleinschneiden, Nüsse grob hacken und mit Sultaninen, Rosinen, Pignoli, Mandeln, kandierten Früchten, Weißwein, Rum und Honig mischen.

Für den Teig Wasser, Hefe und Zucker verrühren und 10 Minuten aufgehen lassen. Dann mit beiden Mehlsorten und den übrigen Teigzutaten verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort für weitere 30 Minuten gehen lassen.

Zitronen- und Orangenschale sowie die Gewürze zu den marinierten Früchten geben, alles mit dem Brotteig mischen und gut verkneten. Aus dem klebrigen Teig Zelten formen (ca. 3-4 cm dick, meist rund oder oval), auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit Nüssen und Mandeln verzieren. Erneut 20 Minuten aufgehen lassen. 

Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 170 °C in ca. 40 Minuten schön braun backen. Dabei mehrmals mit Honig oder Läuterzucker bestreichen. Vorsichtig vom Blech lösen, auskühlen lassen und mit den Kirschen verzieren. Zelten einzeln in Klarsichtfolie wickeln und gut eine Woche (wenn möglich auch länger) ruhen lassen. 

Aktuelle Urlaubsangebote

Südtiroler Spezialitäten

Service