Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Brauner Löwenzahnhonig

Wenn im Frühjahr Südtirols Wiesen gelb leuchten, ist es wieder Zeit, Löwenzahnblüten einzusammeln.

Im Unterschied zum Bienenhonig enthält Löwenzahnhonig keine tierischen Bestandteile und ist absolut vegan. Dennoch schmeckt er wie "echter" Honig und lässt sich außerdem ganz einfach zubereiten.

Die Mischung aus Zucker und Löwenzahnarmoma in Sirupform wird im Frühjahr zubereitet und kann das ganze Jahr über genossen werden. Dazu werden die Löwenzahnblüten bei Sonne gepflückt. Der Aufwand scheint sichtlich groß, lohnt sich aber. Beim Sammeln sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Wiese fernab von Straßen liegt, nur junge und saftige Blüten eingesammelt werden und dass nicht die gesamte Pflanze entfernt wird.

Aktuelle Urlaubsangebote

Das Rezept für zu Hause:

Zutaten:

  • 1,5 kg brauner Rohrzucker
  • 1 l Wasser
  • 600 g Löwenzahnblüten
  • 2 Zitronen

Zubereitung:

Die Löwenzahnblüten waschen und das Wasser gut abtropfen lassen. Dann die Blüten mit dem Wasser und 1,5 geschnittenen Zitronen aufkochen und über Nacht gut durchziehen lassen.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit mit einem Kaffeefilter durchsieben und mit dem Zucker wiederum einkochen, bis die Flüssigkeit eindickt. Die letzte halbe Zitrone unterrühren und den Honig in Gläser abfüllen. 

Ausgewählte Tipps

Südtiroler Spezialitäten

Service