thumbnail
Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Der Pragser Wildsee

Sagenumwoben, smaragdgrün und allseits bekannt – so präsentiert sich Südtirols größter natürlicher Bergsee im Naturpark Fanes-Sennes-Prags.

Der Pragser Wildsee im Hochpustertal wird nicht umsonst „Perle der Dolomiten-Seen“ genannt. Das klare Gebirgsgewässer, das von steilen Felshängen umrahmt wird und am Fuße des mächtigen Massivs des Seekofels (2.810 m) liegt, fügt sich malerisch in die Dolomiten-Landschaft ein.

Auf 1.496 m über dem Meeresspiegel gelegen, ist der Pragser Wildsee ungefähr 31 ha groß und erreicht eine maximale Tiefe von 36 m. Die Höchsttemperatur an der Wasseroberfläche beträgt an heißen Tagen 14°C.

Kleinod in den Dolomiten

Seit die Eisenbahn durch das Pustertal führt, ist der See ein beliebtes Ausflugsziel bei Erholungssuchenden, Familien und Naturliebhabern. Wenige wissen jedoch, dass des Pragser Wildsees Protagonist in einer alten Dolomiten-Sage ist. Demnach war das Gewässer Zugang zum unterirdischen Teil des „Reiches der Fanes“, welches von hier aus mit einem Boot zugänglich war. Dieses Tor soll inzwischen verschüttet sein und sich zu Füßen des Seekofels befinden. Auf ladinisch wird der Gipfel noch heute „Sas dla Porta“ (Torberg) genannt.

Während in den warmen Monaten zahlreiche Besucher den See umrunden, am Ufer die Sonne genießen oder einen Sprung ins kühle Nass wagen, wird dieser auch im Winter gerne aufgesucht. Wer nicht seine Eislauf-Künste am See verbessern möchte, kann herrliche Schneeschuhwanderungen und Skitouren in dessen Umgebung unternehmen.

Der Pragser Wildsee in Film & Fernsehen

Seit einigen Jahren erfreut sich der Pragser Wildsee zunehmender Beliebtheit. Dies nicht zuletzt aufgrund des Drehs zur italienischen TV-Serie „Un passo dal cielo“, zu Deutsch „Einen Schritt vom Himmel entfernt“, welche mit Terence Hill in verschiedenen Orten des Pustertales gedreht wurde. Prags und der gleichnamige See, Innichen, der Kronplatz aber auch die einzigartigen Dolomiten-Gipfel in der Umgebung dienten als Kulisse für die traumhaften Landschaftsaufnahmen.

Außerdem ist der See auch einer der Südtiroler Drehorte des deutschen Kinderfilms „Burg Schreckenstein“ mit Henning Baum und Harald Schmidt sowie des Filmdramas „Der stille Berg“.

Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der malerische Bergsee im Hochpustertal ist immer einen Besuch wert.

© YouTube - P&M Videos
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der malerische See bei Prags verzaubert täglich zahlreiche Besucher.

© Internet Consulting - Sabine Oberheinricher
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Das Wasser des Bergsees leuchtet in kräftigen Farben, die sich je nach Tageszeit oder Wetter ändern.

© Internet Consulting - Sabine Oberheinricher
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der malerische Bergsee im Hochpustertal ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.

© Internet Consulting - Sabine Oberheinricher
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Rund um den See verläuft ein herrlicher Wanderweg.

© Internet Consulting - Sabine Oberheinricher
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der malerische Bergsee ist ein beliebtes Ausflugsziel.

© Internet Consulting - Sabine Oberheinricher
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der malerische Pragser Wildsee zieht mittlerweile das ganze Jahr über zahlreiche Besucher an.

© Internet Consulting - Magdalena W.
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee gehört zu den schönsten Bergseen Südtirols. 36 Meter ist der tiefste Punkt.

© Internet Consulting
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee lockt auch in den Wintermonaten zahlreiche Besucher nach Prags.

© Internet Consulting
Prags
Prags

Pragser Wildsee im Sommer

© Andreas Agne / pixelio.de
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee im Hochpustertal gilt als beliebtes Ausflugsziel und Fotomotiv in den Dolomiten. Der malerische Bergsee wird immer wieder als Kulisse für Film- und Fernseh-Produktionen genutzt.

© TVB Hochpustertal / James Rushforth