thumbnail
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Ultens uralte Urlärchen

Wer glaubt, nur von Menschenhand geschaffene Kunstwerke seinen wirklich sehenswert, für den hält das Ultental eine ganz besondere Überraschung bereit.

Auf rund 1.430 m Meereshöhe in der Nähe der Ortschaft St. Gertraud im Ultental erwarten Sie drei uralte Lärchenbäume, die dort bereits seit rund 1.000 Jahren stehen. Damit gehören die drei hölzernen, alten Damen zu den ältesten Nadelbäumen in ganz Europa. Und wahrscheinlich waren die Urlärchen schon vor den ersten Einwohnern im Ultental.

Die drei geschichtsträchtigen Bäume können uns zwar nicht berichten, was in dieser langen Zeit um sie herum alles passiert ist. Die Fugen und Rillen in der dicken Rinde, die vom Wind gebogenen Äste und die langen Wurzeln, die sich tief in die Erde hinein graben und von dort Energie aufnehmen, zeugen jedoch von einer ereignisreichen Vergangenheit und lassen erahnen, wie viele Menschen sich in ihrem Schatten ausgeruht haben.

Eindrucksvolle Baumriesen

Die Größe der Lärchen ist beachtlich: Die Stämme erreichen einen Umfang von 7 bis 8 Metern und reichen rund 35 Meter in die Höhe. Vermutlich wären sie noch weitaus höher, wenn Blitze und Gewitter nicht immer wieder dazwischengefunkt hätten. Auch hat es bis 1930 eine Urlärche mehr gegeben, die vierte ist jedoch einem heftigen Unwetter zum Opfer gefallen. Eine gute Seite hatte die gefallene Lärche doch, denn auf diese Weise war es möglich, die rund 2.000 Jahresringe im Stamm zu zählen und so ihr ungefähres Alter zu bestimmen.

Wer diese Sehenswürdigkeit der Natur in Ulten besuchen möchte, erreicht sie über einen bequemen Fußweg, der unterhalb von St. Gertraud beginnt und rund 30 Minuten in Anspruch nimmt. Informationstafeln in drei Sprachen liefern dort einen genaueren Einblick in die Besonderheiten der drei Lärchen. In ihrer Nähe befinden sich auch ein kleiner Rastplatz mit Bänken und einem urigen Brunnen aus Lärchenholz. Hier können Wanderer und Naturliebhaber einige gemütliche Stunden im Schatten der uralten Bewohner des Ultentals verweilen.