Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Genuss
  3. Wein
  4. Rebsorten

Rebsorten in Südtirol

Südtirol beeindruckt als Weinanbaugebiet mit herausragender Qualität und großer Vielfalt: Auf nur 5.300 Hektar wachsen rund 20 verschiedene Rebsorten – das ist einzigartig in ganz Italien. Spitzenweine von internationalem Format gibt es sowohl bei den Rot- als auch bei den Weißweinen, flächenmäßig werden mittlerweile mehr Weiß- als Rotweinsorten angebaut.

Der Südtiroler Wein hat so viele Facetten wie die Südtiroler Landschaft und die einzigartige Mischung aus alpinen und mediterranen Einflüssen, die das Land Südtirol so einzigartig macht, verleiht auch den Südtiroler Weinen einen unverwechselbaren Charakter. Ob im Eisacktal oder im Vinschgau, ob in Bozen und Umgebung oder in Südtirols Süden – die Südtiroler Winzer und Weinkellereien verstehen es perfekt Tradition und Innovation zu verbinden und so entstehen tolle Weine mit eigener Handschrift.

Weißweine

Der Gewürztraminer ist eine autochthone Rebsorte, deren Name auf das Südtiroler Weindorf Tramin zurückgeht. Er besticht durch sein unvergleichliches Aroma und seinen zarten Rosenduft.

Neben dem Gewürztraminer zählen Pinot Grigio, Weißburgunder und Chardonnay zu den meist angebauten Sorten, aber auch Sauvignon, Müller Thurgau, Sylvaner, Kerner, Veltliner und Riesling mögen die Südtiroler Böden und das Klima. Alle Südtiroler Weißweine zeichnen sich durch mineralische Frische und klaren Rebsortencharakter aus.

Rotweine

Besonders bekannt und auch flächenmäßig dominierend bei den Rotweinen sind in Südtirol die beiden autochthonen Rebsorten Vernatsch und Lagrein, die vor allem in Bozen und Umgebung sowie in Südtirols Süden angebaut werden. Fruchtig und frisch ist der Südtiroler Vernatsch immer, aber ansonsten variiert sein Charakter je nach Weinanbaugebiet: Ein St. Magdalener schmeckt beispielsweise anders als ein Kalterersee oder ein Meraner. Der Lagrein, eine der ältesten Rebsorten Italiens, beeindruckt mit samtiger Fülle und Ausdrucksstärke.

Bei den klassischen Rotweinsorten hat flächenmäßig der Blauburgunder die Nase vorne, aber auch Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc gedeihen in Südtirol prächtig. Eine gefragte Rarität ist der Rosenmuskateller – ein komplexer Süßwein mit intensivem Rosenduft.

Empfohlene Unterkünfte:

Südtirols beste Tipps