Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Traumurlaub auf dem Ritten

Das sonnige Rittner Hochplateau bietet Urlaubern vielfältige Freizeitangebote in schöner Natur und ist von Südtirols Landeshauptstadt Bozen aus schnell und bequem erreichbar.

Orte in der Region Unterkünfte Ritten

Als Ritten wird keine einzelne Ortschaft bezeichnet, sondern der ganze Höhenzug oberhalb von Bozen zwischen dem Eisacktal und dem Sarntal. Insgesamt 15 Dörfer und Weiler sind auf dem Hochplateau zur Gemeinde Ritten zusammengeschlossen, darunter so bekannte Urlaubsorte wie Klobenstein, Oberbozen, Lengmoos, Unterinn, Oberinn und Lengstein.

Rittner Seilbahn und Rittner Bahn

Schon in früheren Zeiten war der Ritten auf Grund seines angenehmen Klimas ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Im Sommer genoss man die im Vergleich zum Tal kühlere Luft und erholte sich während der Sommerfrische. Im Frühjahr und Herbst lockten die vielfältige Vegetation, die vielen Sonnenstunden und natürlich die prächtige Aussicht auf die Dolomitengipfel. Deshalb wurde 1907 die Rittner Bahn eröffnet. Die Zahnradbahn brachte Urlauber bequem vom Bozner Waltherplatz auf den Ritten hinauf.

Inzwischen haben es alle, die hinauf auf das Rittner Hochplateau wollen, noch komfortabler: Nur zehn Gehminuten vom Bozner Zentrum bzw. vom Zugbahnhof entfernt liegt die Talstation der Rittner Seilbahn. In zwölf Minuten schwebt man mit der modernen Umlaufbahn hinauf nach Oberbozen. Die Rittner Bahn verkehrt noch immer auf der Strecke zwischen Maria Himmelfahrt, Oberbozen und Klobenstein. Die Fahrt mit der Schmalspurbahn macht nicht nur Nostalgikern Spaß.

Wander- und Freizeitparadies

Das auf 800 bis 1.500 m Höhe gelegene Rittner Hochplateau lädt mit der beeindruckenden Aussicht auf das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, mit den idyllischen kleinen Ortschaften und den vielen gemütlichen Einkehrmöglichkeiten zum Genießen ein. Doch auf dem Ritten kommen auch Aktivurlauber auf ihre Kosten. Wanderer können zwischen leichten Panoramatouren oder anspruchsvollen Höhenwanderungen auf dem Rittner Horn wählen, und auch Bikern stehen Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl.

Gleich an drei Orten kann man auf dem Ritten das spannende Naturphänomen der Erdpyramiden bewundern. Am leichtesten und auch mit dem Kinderwagen erreichbar sind die Erdpyramiden bei Lengmoos. Lohnende Ziele nach einer kurzen Wanderung sind auch das Bienenmuseum bei Oberbozen oder der Wolfsgrubner See, der mit seinem klaren Wasser zu einem erfrischenden Bad einlädt.

Kleine und große Tierliebhaber erleben die weite Wald- und Wiesenlandschaft ganz naturnah bei einem Ausritt vom Pferderücken aus oder beim Lamatrekking. Ein besonderes Outdoor-Abenteuer ist das Bogenschießen: Auf dem Ritten gibt es gleich zwei 3D-Parcours.

Kultursommer und Wintersport

Die Kommende Lengmoos war schon im frühen 13. Jahrhundert ein Hospiz, das ab 1235 vom Deutschen Orden geführt und später in eine Niederlassung des Deutschen Ordens (Kommende) umgewandelt wurde. Das ursprüngliche Gebäude wurde im 16. Jahrhundert zerstört und im 17. Jahrhundert neu aufgebaut. Nun finden in den prächtigen historischen Räumen Ausstellungen und Konzerte statt und im Innenhof alljährlich die Theateraufführungen im Rahmen der Rittner Sommerspiele.

Auch im Winter hat der Ritten viel zu bieten: Schneebedeckte Wiesen und Wälder laden zu Schneeschuhwanderungen und zum Langlaufen, ein und das Rittner Horn begeistert als familienfreundliches Skigebiet.

Hotels - Ritten Ferienwohnungen - Ritten
Südtirols beste Tipps