thumbnail

Urlaub in Branzoll

Sie möchten das Südtiroler Unterland südlich von Bozen kennenlernen und zwischen Obst- und Weingärten mediterrane Temperaturen genießen? Dann sind Sie in Branzoll genau richtig.

Branzoll liegt auf nur 236 m Meereshöhe am linken Etschufer, etwa 13 km südlich der Landeshauptstadt Bozen. Das Dorf im Südtiroler Unterland ist ein ideales Ziel für all jene, die in ihrem Urlaub aktiv sein wollen, etwas erleben möchten und die Abwechslung lieben.

Denn langweilig wird es hier kaum: In den nahen Dolomiten warten unzählige Wander- und Mountainbike-Touren und der Talboden mit üppigen Obst- und Weingärten sowie die Seenlandschaft im Süden Südtirols laden zu Spaziergängen, zu Radwanderungen und zum Relaxen ein. Kunst, Kultur und Shoppingfreuden kommen im nahegelegenen Bozen ebenfalls nicht zu kurz. Wassersportler, Badenixen und Sonnenanbeter sollten dem Kalterer See einen Besuch abstatten.

Kirchen und historische Ansitze in Branzoll

Branzoll blickt auf eine lange Geschichte zurück, deren Spuren Besucher zum Teil auch heute noch im historischen Ortskern betrachten können. Lange Zeit lebte man hier vor allem vom Obst- und Weinbau. Funde aus der Römerzeit lassen darauf schließen, dass in Branzoll bereits zu jener Zeit Wein angebaut wurde.

Das Dorf war einst auch ein wichtiger Warenumschlagplatz, da Branzoll der nördlichste Punkt der Schifffahrt auf der Etsch war.

Während einer Erkundungstour durch Branzoll werden Sie mehrere historische Ansitze im typischen Unterlandler Stil entdecken. Besonders schön ist das Palais Thomsen mit einem achteckigen Brunnen aus Trientner Marmor sowie drei hohen Zedern im Innenhof.

Im Zentrum von Branzoll gibt es zwei sehenswerte Kirchen. Die neue Pfarrkirche ist dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht. Die alte Pfarrkirche St. Leonhard wurde im romanisch-spätgotischen Stil erbaut. In ihrem Inneren gibt es einen Taufstein aus weißem Marmor, der auf das Jahr 1585 datiert ist.

Unsere besten Angebote

Ausgewählte Tipps