thumbnail
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Andere Sportarten
  3. Mountaincarts

Flotte Fahrt mit Mountaincarts

Eine rasante Abfahrt mit einem Mountaincart macht garantiert der ganzen Familie Spaß. Mehrere Südtiroler Wandergebiete bieten im Sommer dieses Outdoor-Abenteuer der besonderen Art an - probieren Sie es aus!

Mountaincarts sind so etwas wie die Gokarts der Berge. Kleine Fahrzeuge mit drei Rädern, ohne Pedale und ohne Motor, sodass sie weder Lärm noch Abgase verursachen. Somit eignen sie sich ganz hervorragend, um über Forstwege durch Wald und Wiesen hinabzudüsen. Dank ihres tiefen Schwerpunkts, dem breiten Radstand und den guten Bremsen zeichnen sich Mountaincarts durch eine hohe Stabilität und sicheren Fahrgenuss für Klein und Groß aus.

Mountaincarts in Südtirol

In Südtirol kann man diese Funsportgeräte in mehreren Wandergebieten ausleihen, wobei es zunächst mit den Aufstiegsanlagen bergwärts geht, um dann mit dem Mountaincart ins Tal zu sausen. Häufig findet die Fahrt auf breiten Wegen statt, die im Winter als Rodelbahnen dienen. Die Geschwindigkeit bestimmt jeder Fahrgast selbst. Wichtig ist gutes Schuhwerk (keine Sandalen), ein Helm wird mit dem Mountaincart zusammen verliehen.

Verleihe für Mountaincarts gibt es an den folgenden Orten:

  • Plose bei Brixen: 9 Kilometer lange Strecke mit Start bei der Bergstation der Kabinenbahn
  • Pfelders im Passeiertal: 3,5 Kilometer lange Strecke
  • Watles im Vinschgau: 4 Kilometer lange Strecke von der Berg- zur Talstation
  • Ladurns im Pflerschtal: 6,5 Kilometer lange Strecke von der Ladurner Alm bis zum Parkplatz 

Die Mountaincart-Verleihe sind meist über die lange Sommersaison hinweg geöffnet, je nach Gebiet täglich oder nur an einzelnen Wochentagen. Der Verleih kostet zwischen 8,50 € und 12,00 € pro Fahrt (zuzüglich Fahrt mit den Aufstiegsanlagen).

Je nach Anbieter dürfen Kinder das Mountaincart erst ab einem bestimmten Alter alleine steuern bzw. ist die Anwesenheit einer volljährigen Aufsichtsperson notwendig. 

 

 

Südtirols beste Tipps