thumbnail

Urlaub in Riffian

Ruhe finden und Kraft tanken: Wenn Sie es im Urlaub gerne gemütlich und verträumt haben, sind Sie in Riffian am Eingang des Passeiertals genau richtig.

Pfarrkirche von Riffian

Abseits von Hektik und Alltag und zugleich in unmittelbarer Nähe zu Südtirols bekannter Kurstadt genießen Sie in Riffian die sanfte Schönheit der Landschaft, die Ihnen abwechslungsreiche Urlaubstage garantiert. Der Ort liegt rund 5 Kilometer von Meran entfernt, auf einer sonnenverwöhnten Terrasse des vorderen Passeiertals auf 504 Metern Meereshöhe. Die mediterrane Atmosphäre des Meraner Lands und der urig-alpine Charakter des Passeiertals treffen hier aufeinander. 

Die Geschichte des kleinen Ortes geht bis auf das Mittelalter zurück. Bereits damals waren Riffian und seine Kirche zur Schmerzhaften Muttergottes als Wallfahrtsort bekannt. Als weitere Sehenswürdigkeiten warten beispielsweise die prähistorische Siedlungsstätte Burgstall in der Nähe von Riffian sowie die Erdpyramiden und das kleine Traktormuseum beim Ungericht Hof im Nachbardorf Kuens.

Wanderparadies Riffian

Dank des milden Klimas ist Riffian von Frühling bis Herbst ein hervorragender Ausgangspunkt für Spaziergänge und anspruchsvolle Bergtouren. Wege und Pfade führen durch Kastanienhaine, Wein- und Obstgärten, durch den Naturpark Texelgruppe und bis hinauf auf aussichtsreiche Gipfel. In der unmittelbaren Umgebung schlängeln sich beispielsweise der Riffianer Waalweg und der bekannte Meraner Höhenweg durch die wunderbare Kultur- und Naturlandschaft. Die abwechslungsreichen Touren im Hirzergebiet sind ebenfalls bequem zu erreichen.

Ein ganz besonderes Vergnügen bieten Wanderungen in und um Riffian im Frühling, wenn die Gärten rundherum in voller Blüte stehen. Wenn sich am Morgen nach einer frostigen Nacht die Frühlingssonne in den mit feinem Eis überzogenen Blüten spiegelt, ist das Farbenspiel perfekt. 

Wallfahrtskirche
Riffian im Winter
Winter in Riffian im Passeiertal
Pfarrkirche von Riffian
Pfarrkirche von Riffian