thumbnail
Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Malerhaus in St. Martin in Passeier

St. Martin in Passeier ist unter anderem für seine Malschule bekannt, welche 1719 gegründet wurde. Das freskengeschmückte Haus, in dem sich die Schule befand, steht bis heute.

An der vorderen Hauswand sind Fresken vom Heiligen Martin, vom Heiligen Georg und von der Muttergottes mit Rosenkranz zu bewundern. Den Schülern wurde damals die Kunstrichtung der „Nazarener“ gelehrt.

Im ganzen Dorf verstreut finden sich weitere Häuser, die mit aufwendigen Fresken verziert wurden – ebenso wie das Innere der Pfarrkirche von St. Martin. Doch die Künstler waren nicht nur im Passeiertal, sondern in ganz Tirol tätig. Nach dem Tod von Benedikt Auer 1845 wurde die Schule schließlich geschlossen.

Wenn Sie Ihren Urlaub in St. Martin verbringen, werden Sie nicht umhinkommen, die beeindruckenden Werke der „Pseirer“ Künstler zu bestaunen.

Unsere besten Angebote

Malerhaus in St. Martin in Passeier
Malerhaus in St. Martin in Passeier

An der Hausfassade sind noch heute Fresken von Heiligen zu sehen.

© Internet Consulting - Patrick Kammerlander
Malerhaus in St. Martin in Passeier
Malerhaus in St. Martin in Passeier

Hier war einst eine Malschule untergebracht.

© Internet Consulting - Patrick Kammerlander
Malerhaus im Herbst
Malerhaus im Herbst

Über 100 Jahre lang war hier eine Malerschule.

© Tourismusverein Passeiertal
Das Malerhaus im Winter
Das Malerhaus im Winter

Auf der Hauswand sind Fresken vomHeiligen Martin, vom Heiligen Georg und der Muttergottes mit Rosenkranz.

© Tourismusverein Passeiertal
Malerhaus in St. Martin in Passeier
Malerhaus in St. Martin in Passeier

Das Malerhaus war einst eine Malerschule.

© Tourismusverein Passeiertal
Das Malerhaus im Frühling
Das Malerhaus im Frühling

Die Malerschule wurde 1719 gegründet.

© Tourismusverein Passeiertal

Ausgewählte Tipps