Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Hochtouren in Südtirol

Wandern und Bergsteigen jenseits der 3.000er-Grenze! Natürlich hat auch eine gemütliche Wanderung von Almhütte zu Almhütte ihren Reiz, ebenso eine kleinere Bergtour auf einen lohnenden Gipfel.

Denn kaum ist man wenige Höhenmeter vom Tal entfernt, tun sich ungeahnte Panoramen auf. Die höchsten Berggipfel der Alpen sind plötzlich sichtbar, die schroffen Dolomitengipfel ebenso. Sie sind schön anzuschauen, die majestätischen Gipfel. Noch schöner ist es aber ganz oben beim Gipfelkreuz zu sitzen und nur mehr nach unten schauen zu können, weil oben nur noch der Himmel ist.

Südtirol eignet sich perfekt dazu, Hochtourenerfahrung zu sammeln und Höhenluft jenseits der Dreitausendergrenze zu schnuppern. Bekannte Namen wie Löffler, Similaun und Ortler sind Bergfreunden ein Begriff und alle sind von Südtirol aus erreichbar.

Gut, eine gewisse Fitness ist schon Voraussetzung, um an einem Tag über 1.500 Höhenmeter zu gehen und 8 Stunden auf den Beinen zu sein. Doch keine Sorge, viele Hochtouren in Südtirol kann man auch in zwei Tagen absolvieren. Am ersten Tag zur Hütte und am nächsten zum Gipfel. Das spart Kraft und ist außerdem mit jeder Menge Hüttengaudi verbunden.

Hier stellen wir Bergfreunden einige der schönsten Hochtouren in Südtirol vor. Allesamt erfordern eine gute Kondition und Hochtourenerfahrung. Jedoch sind sie nicht schwierig: es werden ausschließlich Normalrouten beschrieben. Die richtige Ausrüstung für Hochtouren ist jedoch immer Pflicht!

Urlaubsangebote

Am Gipfel des Schwarzensteins
Am Gipfel des Schwarzensteins

Durch das Rotbachtal und an der Schwarzensteinhütte vorbei, gelangt man im Sommer auf den Gipfel des Schwarzensteins (3.369 m).

© Tourismusverein Ahrntal
Blick auf das Tauferer Tal bei Sonnenaufgang
Blick auf das Tauferer Tal bei Sonnenaufgang

Eine Hochtour beginnt oft am frühen Morgen und belohnt Bergsteiger mit einer magischen Atmosphäre bei Sonnenaufgang.

© Tourismusverein Ahrntal
Hochtour im Tauferer Ahrntal
Hochtour im Tauferer Ahrntal

Bei guten Wetterverhältnissen sieht man sogar die benachbarten Dolomitengipfel.

© IDM Südtirol - Hansi Heckmair
Hochtour im Tauferer Ahrntal
Hochtour im Tauferer Ahrntal

Die mächtigen Dreitausender des Tauferer Ahrntals sind im Sommer ideal für anspruchsvolle Hochtouren.

© IDM Südtirol - Hansi Heckmair
Wilde Kreuzspitze
Wilde Kreuzspitze

Die Wilde Kreuzspitze ist zwar ein Dreitausender, aber dennoch eine technisch einfache Hochtour.

© Internet Consulting - Stefan Tolpeit
Hochtour auf den Similaun
Hochtour auf den Similaun

Die anspruchsvolle Tour auf den 3.599 m hohen Similaun startet in Vernagt im Schnalstal.

© Tourismusverein Schnalstal - Gruener Thomas
Hochtour auf den Similaun
Hochtour auf den Similaun

Die Hochtour auf den Similaun ist nur für geübte Bergsteiger mit ausreichend Kondition empfehlenswert.

© Tourismusverein Schnalstal - Gruener Thomas
Hochtour auf den Similaun
Hochtour auf den Similaun

Da man auf dieser anspruchsvollen Tour zahlreiche Höhenmeter zurücklegen muss, ist eine Übernachtung in der Similaunhütte auf 3.019 m Meereshöhe empfehlenswert.

© Tourismusverein Schnalstal - Gruener Thomas
Unterwegs zum Similaun
Unterwegs zum Similaun

Für die Hochtour auf den Similaun sollten Bergsteiger ausreichend Kondition und eine gute Ausrüstung mitbringen.

© Tourismusverein Schnalstal - Gruener Thomas
Ortler
Ortler

Eine Seilschaft auf dem Weg zum 3905 m hohen Ortler. Hier ist noch das alte Gipfelkreuz zu sehen.

© Internet Consulting - Stefan Tolpeit
Ortler
Ortler

Der Ortler ist ein absolutes Muss für jeden leidenschaftlichen Alpinisten.

© Internet Consulting - Stefan Tolpeit
Ortler
Ortler

Der Weg ist das Ziel - Aufstieg zum Ortler.

© Internet Consulting - Stefan Tolpeit
Ortler
Ortler

Der Ortler ist mit 3905 Metern der höchste Berg Südtirols.

© Internet Consulting - Stefan Tolpeit
Ahrntal
Ahrntal

Der Speikbodensee

© Edith60 / Fotolia.com

Ausgewählte Tipps

Zum
Blog