thumbnail
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Reiten in Südtirol

Ob Reiturlaub im luxuriösen Hotelresort oder Reiterferien auf einem gemütlichen Reiterhof, ob mehrtägiger Wanderritt mit Übernachtung auf der Alm oder qualifizierter Reitunterricht für Wiedereinsteiger – in allen Südtiroler Regionen kommen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie erfahrene Reiter.

Während manche Urlaubsgäste in Südtirol ein ganzes Reitpaket mit Unterkunft und täglichen Reitstunden bzw. Ausflügen buchen, möchten andere einfach einmal ausprobieren, ob auch für sie das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde liegt. Kinderaugen strahlen oft schon bei einer geführten Runde auf dem Pony, Erwachsene mit Reiterfahrung genießen den Galopp auf einem Haflinger über weite Almwiesen.

Hier haben wir ein paar allgemeine Infos für Reitsportfans zusammengestellt. Um Ihnen eine bessere Übersicht zu geben, finden Sie mehr über das Angebot an Reithotels, Reiterhöfen und Reitställen in den nach Regionen unterteilten Texten – von den Dolomiten bis in den Vinschgau.

Reiturlaub und Reiterferien in Südtirol

Von der familienfreundlichen Ferienwohnung auf dem Bauernhof bis zur komfortablen Suite im Reit- und Wellnesshotel, von der intensiven Reitwoche bis zum Schnupper-Wochenende gibt es in Südtirol für jeden das passende Angebot. Reiturlaub in Südtirol macht kleine und große Pferdenarren glücklich, Anfänger und geübte Reiter.

In manchen Reiturlauben bekommen die Gäste auch ein Pflegepferd zugeteilt, so dass sie nicht nur Sicherheit beim Reiten, sondern auch bei der täglichen Pflege des Pferdes bekommen. Darüber freuen sich vor allem Kinder ab einem bestimmten Alter. Toll für alle, die Urlaub mit dem eigenen Pferd machen wollen: Viele Anbieter von Reiterferien stellen auch Boxen für die Pferde ihrer Gäste zur Verfügung.

Empfohlene Unterkunft:

Reiterbauernhöfe

Viele Bauernhöfe in Südtirol bieten die Möglichkeit zum Reiten, aber darüber hinaus gibt es auch spezialisierte Reiterbauernhöfe. Ein Südtiroler Reitbauernhof muss bestimmte Kriterien erfüllen: Unter anderem stehen ganzjährig mindestens 5 Reitpferde im Stall und es gibt geführte Ausritte mit einem geprüften Geländereitführer, Wanderreitführer oder Übungsleiter.

Wanderreiten, Ausritte und Reitunterricht

Von sanften Weinbergen bis zu hochgelegenen Almen lässt sich die abwechslungsreiche Landschaft Südtirols bestens vom Pferderücken aus erkunden. Viele Reitställe und Reiterhöfe setzen für einen Ausritt gute Reitkenntnisse voraus, einige bieten aber auch Ausritte am geführten Handpferd. Trekkingtouren auf dem Pferd über mehrere Tage sind ein unvergessliches Erlebnis für erfahrene Reiter.

Wer noch nicht so viel Erfahrung hat, nimmt zuerst einmal einige Reitstunden. Doch nicht nur Anfänger können noch etwas dazulernen: Ob Sitzschulung an der Longe oder Tölten, Reining oder Gespannfahren – auch spezialisierter Reitunterricht wird in Südtirol angeboten.

Pferderennen und Reitturniere

Der Pferderennplatz Meran wurde 1935 eröffnet. Hier kämpfen Vollblüter aus den besten mitteleuropäischen Rennställen um den Sieg in Hindernis- und Galopprennen, aber auch Haflinger galoppieren hier um die Wette. Traditionell am Ostermontag findet z.B. das Haflinger Galopprennen statt. Der Große Preis von Meran Forst, ein hochdotiertes Hindernisrennen im Oktober ist zugleich Höhe- und Schlusspunkt der Rennsaison.

Ein besonderes Event-Highlight nicht nur für Pferdefreunde ist der berühmte Oswald von Wolkenstein Ritt. Die Festlichkeiten rund um das Reiterspektakel beginnen am Freitag und finden ihren spannenden Abschluss am Sonntag in den vier Turnierspielen in Kastelruth und Seis sowie am Völser Weiher und bei Schloss Prösels. Außerdem gibt es in Südtirol auch Spring- und Dressurturniere sowie Hengstkörungen, Eignungsprüfungen und andere interessante Veranstaltungen für Pferdefans.