thumbnail
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Tipps für den Winterurlaub

Auch im Wintersport gilt: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wer eine Sportart erlernen möchte, muss viel üben und sein Wissen und Können im Laufe der Jahre immer mal wieder auffrischen.

Damit das Üben für große und kleine Wintersportler ein Spaß bleibt, sollten Sie ein paar einfache Dinge berücksichtigen. Am Anfang sind ein paar Stunden mit einem ausgebildeten Ski-, Snowboard- oder Langlauflehrer – auch für Erwachsene – empfehlenswert. Der Lehrer oder die Lehrerin zeigt Ihnen wichtige Techniken, die bei einem Sturz vor Verletzungen schützen können.

Außerdem sollten Sie sich bereits im Vorfeld über die geltenden Regeln auf der Piste oder auf der Loipe erkundigen. Manche davon, wie zum Beispiel die Helmpflicht, gelten in ganz Italien, andere wurden vielleicht nur in einzelnen Skigebieten aufgestellt.

Für einen lustigen und unbeschwerten Wintersporttag ist auch die passende Ausrüstung enorm wichtig. Sie sorgt für Sicherheit sowie für warme und trockene Füße und Hände. So halten selbst kälteempfindliche Menschen und Kinder bis zum Abend durch.

Auch die richtige Vorbereitung für einen Tag in der verschneiten Südtiroler Bergwelt sollte nicht vernachlässigt werden. Muss für Proviant gesorgt werden oder wollen Sie sich lieber in einer der Skihütten mit einem heißen Getränk und kulinarischen Köstlichkeiten stärken? Verlangt das Wetter nach einer Sonnenbrille oder doch lieber nach einer extra warmen Mütze? Können Sie die Ausrüstung vor Ort ausleihen?

Wir haben einige Tipps zum Thema für Sie gesammelt, damit Ihr Ski- oder Winterurlaub in Südtirol in jeder Hinsicht ein voller Erfolg wird.

Südtirols beste Tipps