thumbnail
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Andere Sportarten
  3. Bogenschießen

Bogenschießen in Südtirol

In den letzten Jahren ist Bogenschießen in Südtirol immer beliebter geworden und es wurden neue Bogenparcours eröffnet. Eine Tour in einem Bogenparcours ist ein spannendes Outdoor-Erlebnis für die ganze Familie.

Die Ursprünge des Bogenschießens liegen weit in der Geschichte zurück. Schon in der Urzeit benutzten die Menschen Pfeil und Bogen, um auf die Jagd zu gehen und sich zu verteidigen. Im Laufe der Zeit verwandelte sich die antike Jagdtechnik in eine Form des Zeitvertreibs und der körperlichen Ertüchtigung. Seit 1972 zählt das Bogenschießen auch zu den Olympischen Sportarten.

3D-Bogenschießen

Während bei den Olympischen Spielen auf Zielscheiben geschossen wird, stellen wir hier Bogenparcours mit 3D-Zielen vor. Bei diesen Parcours wird auf dreidimensionale Tierfiguren aus Kunststoff gezielt, die nicht auf einem ebenen freien Feld, sondern in abwechslungsreichem, oft auch bewaldetem Gelände verteilt sind. Bei einer Runde durch solch einen Parcours sind nicht nur Konzentration, sondern auch Ausdauer gefragt.

Sportliches Abenteuer

Bei einigen Bogenparcours in Südtirol gibt es einen Ausrüstungsverleih – diese eignen sich auch für Anfänger. Besonders toll für Familien: Im AbenteuerpARCour ARC in Olang wird eine Einschulung durch einen Instruktor angeboten, und beim Bogenparcours im Xsund Adventure Parcours in Terlan gibt es eine Einführung per Video. Andere Bogenparcours sind nur für Fortgeschrittene mit eigener Ausrüstung geeignet.

Von Schnals bis Eppan – die 3D-Bogenparcours in Südtirol bieten in verschiedenen Höhenlagen und Landschaften ein besonderes Abenteuer: Das 3D-Bogenschießen verbindet Sport, Spaß und Naturgenuss und begeistert durch den Wechsel zwischen ruhigen Momenten voller Konzentration und viel Bewegung an der frischen Luft.

Südtirols beste Tipps