Angebote anfordern Unterkünfte finden in Südtirol
Angebote anfordern & Unterkünfte finden

Höhenloipen in Südtirol

Schneesicherheit, viel Sonnenschein und atemberaubende Gipfelpanoramen machen das Langlaufen auf Südtirols Höhenloipen auf über 2.000 m Höhe zu einem unvergesslichen Erlebnis für Wintersportler.

Plätzwiese bei Prags

Auf 2.000 m Höhe verläuft diese Loipe über das malerische Hochplateau zu Füßen der mächtigen Gipfel der Hohen Gaisl und des Dürrenstein im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Der 6 km lange Rundkurs beeindruckt mit einem herrlichen Dolomiten-Panorama und ist als überwiegend leichte Strecke mit einigen mittelschweren Abschnitten auch für Anfänger geeignet.

Würzjoch im Gadertal

Auf der rund 4 km langen Loipe am Fuße des Peitlerkofels auf 2.000 m Höhe scheinen die Gipfel des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten zum Greifen nahe. Die leichte Höhenloipe hat Anschluss an die Loipe ins Villnösstal, so dass trainierten Langläufern noch mehr und auch anspruchsvollere Loipenkilometer zur Verfügung stehen.

Tipp: Almgasthof Ütia de Börz

Hochjoch und Lazaun am Schnalstaler Gletscher

Beste Trainingsbedingungen für Profis: Die anspruchsvolle Gletscherloipe Hochjoch auf 3.000 m Höhe bietet von Mitte September bis Mitte Dezember optimale Bedingungen für das Höhentraining im Skilanglauf. Je nach Schnee- und Wetterverhältnissen ist die Höhenloipe 5 bis 10 km lang.

Im Skigebiet Schnalstal bereiten sich aber nicht nur Topathleten auf die Wettkampfsaison vor: Von Mitte Dezember bis in den April hinein geöffnet ist die Lazaun-Loipe auf rund 2.400 m Höhe. Die leichte 2 km lange Strecke eignet sich perfekt für Einsteiger.

Vom Rittner Horn zur Villanderer Alm

Von der Bergstation Schwarzseespitze im oberhalb von Bozen gelegenen Skigebiet Rittner Horn führt eine 10 bis 35 km lange mittelschwere Loipe zur Villanderer Alm und bietet auf über 2.000 m Höhe ein beeindruckendes 360-Grad-Panorama.

Seiser Alm

Zwar liegen nicht alle 80 Loipen-Kilometer auf der Seiser Alm über 2.000 m Höhe, doch sind sie alle perfekt präpariert, doppelt oder vierfach gespurt und bei einer Höhenlage von 1.800 bis 2.200 m auch sehr schneesicher. Ob Skating oder klassischer Langlauf – die Ausblicke auf Langkofel, Plattkofel und Schlern begeistern immer.

Weitere hoch gelegene Loipen finden Langläufer z.B. im Skigebiet Ratschings-Jaufen (Platschjoch-Loipe: 10 km auf etwa 1.800 m Höhe) und in Sulden (7 km in 1.900 m Höhe).

Aktuelle Urlaubsangebote

Impressionen

Villanderer Alm
Villanderer Alm

Langlaufen auf der Villanderer Alm

© Tourismusverein Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders
Langlaufen am Rittner Horn
Langlaufen am Rittner Horn

Bestens präparierte und aussichtsreiche Loipen erwarten Langläufer am Rittner Horn.

© Tourismusverein Ritten - Alfred Tschager
Plätzwiese
Plätzwiese

Eine herrliche Schneedecke hüllt die Plätzwiese im Winter in ein weißes Kleid.

© Internet Consulting - Isabel Gräber

Ausgewählte Tipps

Langlaufen

Service