preview
Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wellness
  3. Schwimmbäder

Schwimmbäder in Südtirol

Plitsch, platsch & Wasser marsch: Schwimmen gehört nachweislich zu den gesündesten Sportarten, da es den ganzen Körper beansprucht und doch keinen Muskel überlastet.

Die zahlreichen Schwimmbäder in Südtirol bieten nicht nur Sport, sondern auch Spaß und Erholung für Klein und Groß. Riesenrutschen, Solepools, Sportbecken, Wasserstrudel und Erlebnisduschen - in den vielfältigen Schwimmbädern finden Badenixen und Wasserratten alles, was das Herz begehrt.

Tauchen Sie ein ins kühle Nass des Naturbadeteichs, kraulen Sie wie ein Weltmeister durch das Sportbecken oder beweisen Sie Mut, indem Sie den Sprung ins kalte Nass vom Fünfmeter-Brett oder über die Wasserrutsche wagen!

Erlebnisschwimmbäder für die ganze Familie

Für Kinder ist Wasser in jeder Form ein Highlight. Im Sommer sind die Freibäder mit weitläufigen Liegewiesen und erfrischenden Pools der beste Ort zum Planschen und Spielen. Im Winter und an Regentagen bieten Hallen- und Erlebnisschwimmbäder eine passende Alternative. Wasserrutschen, Fun-Becken und Wasserstrudel machen dort kleine und große Schwimmer happy. Selbst für die Kleinsten gibt es vielerorts ein eigenes Babybecken.

Die großen Erlebnisschwimmbäder bieten auch für Eltern Vorteile, schließlich verfügen sie nicht nur über diverse Wasserbecken, sondern auch über großzügige Wellness-, Sauna- und Ruhebereiche. Bestes Beispiel dafür sind die Schwimmbäder Cron4 in Reischach, Acquarena in Brixen und natürlich die Therme Meran.

Badespaß im See

Auch in vielen Südtiroler Seen kann man - bei Schönwetter - bedenkenlos baden: zum Beispiel in den Montiggler Seen bei Eppan, im Wolfsgrubener See am Ritten, im Fennberger See bei Margreid, im bekannten Kalterer See, im Felixer Weiher am Deutschnonsberg, im Vahrner See oder im Völser Weiher.