Unterkünfte finden & unverbindlich anfragen
ab 200 €
Quellenhof Luxury Resort Passeier
Sport- & Wellnessresort | Passeiertal
s
ab 110 €
Hotel Fameli
Small family & spa resort | Olang am Kronplatz
ab 125 €
Hotel Waldhof
Vitalpina Hotel | Rabland bei Meran
ab 70 €
Alpwellhotel Burggräfler
Wellnesshotel | Tisens bei Meran
ab 96 €
Falkensteiner Hotel & Spa Sonnenparadies
Sportliches Wellnesshotel | Terenten am Kronplatz
ab 190 €
WINKLER Sport & Spa Resort
Designhotel | St. Lorenzen am Kronplatz
s
ab 289 €
Wellness Refugium Alpin Royal
Charme & Herzlichkeit | St. Johann im Tauferer Ahrntal
s
ab 73 €
Hotel & Resort Schlosshof
Charme Hotel | Lana bei Meran
ab 141 €
Vitalpina Hotel Schulerhof
Aktivhotel | Plaus bei Meran
ab 135,50 €
Hotel Vilpianerhof
Aktivhotel | Terlan in Südtirols Süden
s
ab 65 €
Landhaus Fux
Residence | Schlanders im Vinschgau
ab 67 €
Ruster Resort
Ort zum Entspannen | Algund in Meran und Umgebung
s
ab 144 €
Hotel Sand
Wander- und Bikehotel | Kastelbell-Tschars
s
ab 90 €
Hotel Saltauserhof
Wellnesshotel | St. Martin in Passeier

MTB-Tour Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Schwierigkeit:
Schwer
Strecke: 28,3 km
Aufstieg: 1584 m Abstieg: 803 m
Dauer:05:00 h
Tiefster Punkt:1185 m
Höchster Punkt:2171 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Kurzbeschreibung

Almenrunde im Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Beschreibung

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags schützt eine märchenhafte Landschaft und genauso das kulturelle Erbe der Ladiner, denn die ladinischen Sagen rund um Königin Dolassilla haben genau hier ihren Ursprung.

Startpunkt der Tour

St. Vigil

Zielpunkt der Tour

Fodara Vedla Alm

Wegbeschreibung

Beginn der Tour de Force ist St. Vigil. Von dort geht es zunächst 12 km lang nach Pederü und auf den steilen Anstieg in Richtung Fanes in den Dolomiten. Beim Limojoch angelangt fahren Mountainbiker auf Schotterwegen weiter nach Großfanes, biegen links ab und nehmen die Abfahrt zur Hauptstraße Cortina-Toblach. Hier schlagen Biker den linken Weg bis zur Ra Stua Alm ein und kommen über die Alm Fodara Vedla zurück nach Pederü und St. Vigil.

Ausrüstung

Mountainbike, Helm,  Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille, Luftpumpe

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Züge halten in mehreren Pustertaler Ortschaften. Busverbindung nach St. Vigil

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen/Pustertal, Richtung Pustertal/Bruneck, Landesstraße 49 des Pustertals

Parken

Parkplätze in St. Vigil

Wegeart

Länge 28,3 km

Autor

Redaktion suedtirol.com

Kronplatz

Service