Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Anreise
  2. Zug

Mit dem Zug nach Südtirol

Das Bahnfahren bietet sich als bequeme und schnelle Alternative zur Fahrt mit dem eigenen Auto an, vor allem wenn die Reisestrecke lang und das Verkehrsaufkommen groß ist.

Die Anreise mit dem Zug ist eine umweltfreundliche, oft auch günstige und zudem eine entspannte Art zu reisen: Sie müssen sich nicht auf den Verkehr konzentrieren, sondern können in Ruhe die Zeitung lesen, in einem Buch schmökern oder einfach aus dem Fenster schauen und die Schönheit der vorbeiziehenden Landschaft genießen.

Mit den fünf täglichen Direktverbindungen von München nach Südtirol, sind Sie beispielsweise in knapp vier Stunden in Bozen – und das ganz ohne Stau.

Besonders komfortabel mit DB und ÖBB

Sowohl die Deutsche Bahn (DB) als auch die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bieten einen Gepäckservice von Haus zu Haus nach Südtirol an.

Wer mit der DB oder der ÖBB reist, kann an Bord der Eurocity-Züge oder in den Reisezentren der DB für 5 Euro ein Anschlussticket für Südtirol erwerben. Das Anschlussticket muss zusammen mit einer gültigen EC-Fahrkarte von DB oder ÖBB vorgewiesen werden und das Gültigkeitsdatum tragen. Es ermöglicht am Anreisetag die Fahrt zum Urlaubsdomizil oder am Rückreisetag die Fahrt zum Bahnhof und gilt für alle Linienbusse im Stadt- und Überlandverkehr, auf den Seilbahnanlagen Ritten, Jenesien und Kohlern sowie für die Rittner Bahn.

Mobil vor Ort

In ihrem Urlaub in Südtirol sind Sie mit der Mobilcard für einen Tag, für drei oder für sieben Tage günstig und unkompliziert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Südtiroler Verkehrsverbundes unterwegs. Zum Südtiroler Verkehrsverbund gehören Regionalzüge und Nahverkehrsbusse sowie mehrere Seilbahnen und die Rittner Trambahn: So sind auch viele beliebte höher gelegene Ausflugsziele leicht ohne Auto erreichbar.
Für noch mehr Flexibilität und Komfort sorgen die Südtiroler Taxidienste.

Weitere Informationen über Fahrzeiten, Zugverbindungen und Ticketpreise:

  • ÖBB - Österreichische Bundesbahnen www.oebb.at   
Südtirols beste Tipps