Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Eisacktal
  3. Pflersch

Pflersch: Urlaub im Silbertal

Das Pflerschtal, das von Gossensass im oberen Eisacktal rund 16 Kilometer in die Stubaier Alpen hineinreicht, gilt als besonderer Ort der Ruhe und Erholung. Ungestörtes Sport- und Urlaubsvergnügen in einer nahezu unberührten Natur stehen hier das ganze Jahr über auf der Tagesordnung.

Orte in der Region Unterkünfte Pflersch

Die Eisacktaler Gemeinde Gossensass, zu der auch Pflersch gehört, ist die nördlichste Ferienregion Südtirols. Nur wenige Kilometer trennen sie vom bekannten Brennerpass und damit von der Grenze zu Österreich.

Hauptort des ursprünglichen Pflerschtals ist das auf 1.250 Metern Meereshöhe gelegene St. Anton in Pflersch. Rundherum finden sich mehrere einzelne Höfe und kleine Streusiedlungen wie Ast, Vallming, Gattern oder Giggelberg, die sich über das enge, langgestreckte Tal verteilen. Insgesamt sind in dieser Bilderbuchlandschaft heute etwa 650 Menschen zuhause.

Obwohl die landschaftliche Schönheit von Pflersch längst kein Geheimnis mehr ist, finden bislang relativ wenige Urlauber ihren Weg hierher. Gerade deshalb hat sich die Naturidylle nahezu unverändert erhalten und auch die bergbäuerliche Kultur wird hier gepflegt wie eh und je.

Das Gebiet, vor allem der Talschluss von Pflersch, war vermutlich bereits im 12. Jahrhundert besiedelt. Später spielte insbesondere der Bergbau eine Rolle. Einige Stollen sind in den Bergen bis heute zu sehen und auch der bis heute verwendete Name Silbertal ist darauf zurückzuführen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Pflersch zählen außerdem ein historischer Bergbaustein mit Runenzeichen und die hübsche St. Antonius-Kapelle.

Pflersch im Winter…

Dass in einer so herrlichen Naturlandschaft Unternehmungen im Freien besonders viel Vergnügen bereiten, liegt auf der Hand. Im winterweißen Pflersch bieten sich einerseits viele Skitouren, Schneeschuh- und Winterwanderungen an. Andererseits wartet hier das kleine aber feine Skigebiet Ladurns-Gossensass, wo der erfolgreiche Südtiroler Skirennläufer Patrick Staudacher die ersten Kurven gezogen hat.

Das überschaubare Pistenterrain ist vor allem bei Familien und Anfängern beliebt, doch auch für anspruchsvollere Skifahrer, Snowboarder und Freestyler ist gut gesorgt. Langlaufstrecken für jeden Anspruch und zwei tolle Rodelbahnen – von der Ladurner Alm zur Talstation des Skigebiets und von der Allriss Alm nach St. Anton – runden den Winterspaß ab.

…und im Sommer

Im Sommer hingegen bieten sich die Gebirgszüge zu beiden Seiten des Pflerschtals in erster Linie natürlich zum Wandern und Mountainbiken ein. Empfehlenswert sind zum Beispiel die Wanderungen zur Ladurnser Alm, zur Edelweißhütte und zur Wetterspitze an. Interessante Einblicke in Geologie, Pflanzen- und Tierwelt des Pflerschtals bietet der Drei-Almen-Weg Rosskopf-Ladurns-Allriss, der als Lehrpfad angelegt ist. Ambitionierte Bergsteiger können auch die über 3.000 Meter hohen Gipfel von Tribulaun und Feuersteingletscher in Angriff nehmen.  

Hotels - Pflersch Ferienwohnungen - Pflersch
Südtirols beste Tipps