Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Südtirols Süden
  3. TV Südtiroler Unterland

Genusslandschaft für Leib und Seele

Ob Sport, Natur, Wein oder kulinarische Schmankerln, Genuss steht im südlichsten Teil Südtirols zwischen Kurtatsch, Margreid und Kurtinig seit jeher an erster Stelle.

Orte in der Region

Hier scheint und wärmt die Sonne etwas mehr, das mediterrane Flair und die Dolce Vita des Südens sind schon deutlich spürbar und die Nähe zur italienischen Nachbarprovinz Trentino bringt so manch spannende Verbindung hervor. Nicht umsonst treffen im Süden Südtirols Sprache, Kultur und Kulinarik von Nord und Süd aufeinander.

Kurtatsch

Durch die sonnenverwöhnte Lage auf 333 Metern Meereshöhe war das Gebiet von Kurtatsch bereits in der Steinzeit besiedelt. Der Name der Ortschaft geht auf „curtis“ oder „corte“ zurück, was als höher gelegene Höfe gedeutet werden kann. Schöne alte Höfe und Ansitze prägen das Dorfbild noch heute und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre.

Margreid

Dass Margreid als eines der schönsten Weindörfer in Südtirol gilt, liegt unter anderem an seinem historischen Ortskern, der weitgehend erhalten ist. Von Bedeutung sind außerdem drei lokale Weinkellereien und eine Obstgenossenschaft, die von den Obstbauern der Umgebung mit saftigen Äpfeln und anderen süßen Früchten beliefert wird.

Kurtinig

Die zweitkleinste Gemeinde in Südtirol befindet sich mitten im Tal auf rund 210 Metern Seehöhe. Sie wird auch „Dorf der Hausreben“ genannt, da sich Weinreben um viele Fassaden ranken. Allgemeiner Treffpunkt von Kurtinig ist der schöne, gepflasterte Dorfplatz.

Wer kulinarischen Genuss und das Verkosten edler Tropfen in den Vordergrund stellen möchte, ist in Kurtatsch, Margreid und Kurtinig an der Südtiroler Weinstraße bestens aufgehoben. Für die notwendige Abwechslung sorgen zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wobei das Südtiroler Unterland vor allem als Radlerparadies bekannt ist.

Weitere Informationen:

Südtirols beste Tipps