Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Hochpustertal
  3. Vierschach

Vierschach am Fuße des Helm

Sie suchen Ruhe, Erholung und Natur und möchten am liebsten direkt vor der Haustür ins Ski- und Wandervergnügen starten? Dann auf nach Vierschach am Fuße des Helm!

Orte in der Region Unterkünfte Vierschach

Neben Winnebach und Innichberg ist Vierschach die dritte Fraktion von Innichen. Das in Ober- und Untervierschach geteilte Dörfchen liegt auf rund 1.130 Metern Meereshöhe, zählt einige hundert Einwohner und ist die vorletzte Ortschaft des Hochpustertals und die letzte Ortschaft mit einem Bahnhof. Vor der Grenze zum österreichischen Osttirol liegt nur noch Winnebach.

Umgeben von erhabenen, sagenumwobenen Bergriesen mit klangvollen Namen wie Haunold oder Helm ist Vierschach im Sommer natürlich ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Bergtouren und Kletterabenteuer aller Art. Die Drei Zinnen, die markantesten und wohl auch bekanntesten Felsspitzen der Region, sowie der Naturpark Drei Zinnen-Sextner Dolomiten sind ebenfalls zum Greifen nah.

Wenn das Tal und die umliegenden Felswände unter einer dicken Schneedecke versteckt sind, hält man in Vierschach keineswegs Winterschlaf, denn nun geht es zum Skifahren und Snowboarden auf den Hausberg Helm, welcher über den Stiergarten mit dem Skigebiet Rotwand verbunden ist. Das Skigebiet Helm-Stiergarten-Rotwand gehört zum Skiregion Sextner Dolomiten und bietet nicht nur die längste Abfahrt des Skikarussells, sondern auch die beliebte Sonnenterrasse des Helmrestaurants und durch die gesamte kalte Jahreszeit hindurch ein aufregendes Eventprogramm mit Spannung und Spaß für die ganze Familie.

Südtirols schönster Kirchhügel

Neben so viel Sport und Action darf wohl auch ein bisschen Kultur sein. Dafür sorgt in Vierschach der Kirchhügel, der zu den schönsten in Südtirol zählt. Sehenswert ist auch die dort gelegene Pfarrkirche zur Heiligen Magdalena, die besichtigt werden kann.

Die erste Kirche an diesem Standort wurde bereits 1212 geweiht. Die Grundmauern und Teile frühgotischer Fresken aus jener Zeit sind bis heute erhalten. Der Rest des Bauwerks wurde im 15. Jahrhundert in gotischem Stil umgebaut, Ende des 20. Jahrhunderts wurden umfassende Renovierungsarbeiten durchgeführt, sodass sich die Kirche heute als ansprechdes Gebäude mit dekorativen Bauelementen präsentiert.

Weitere Informationen:

Hotels - Vierschach Ferienwohnungen - Vierschach
Südtirols beste Tipps