Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Hochpustertal
  3. Niederdorf

Bei „Frau Emma“ in Niederdorf

In Niederdorf erzählt man sich, dass „Frau Emma“ hier den Fremdenverkehr erfunden haben und die Ortschaft als Sommerfrische-Destination berühmt gemacht haben soll.

Orte in der Region Unterkünfte Niederdorf

Tatsächlich war Emerentia Hellenstainer (1817-1904), die geborene Hausbacher aus St. Johann in Tirol und kurz „Frau Emma“ genannte Wirtin des „Schwarzen Adlers“ weitum bekannt, vor allem wegen ihrer vorzüglichen Kochkünste und ihrer Gastfreundschaft.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Name „Nidrindorf“ schon weitaus früher im Jahre 994, als Pfarre fand die Ortschaft 1225 erstmals Erwähnung. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts schließlich gewann Niederdorf langsam und kontinuierlich Bedeutung als Feriengebiet.

Dabei war das Dorf unter den Poststationen des Pustertales stets besonders wichtig, wurden der Post hier immer mehr Briefe anvertraut als anderswo. Das lag daran, dass Niederdorf eine Rodfuhrwerkstätte und somit ein bedeutender Handelsplatz war. Als 1. Postmeister von Niederdorf scheint "Johannes von Kurz" in den Dokumenten auf.  Er wohnte im Haus Nr. 42, dem heutigen "Haus Wassermann", welches das Fremdenverkehrsmuseums Hochpustertal beherbergt.

Hotels - Niederdorf Ferienwohnungen - Niederdorf
Südtirols beste Tipps