Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Biken
  3. Radwege
  4. Etschtal

Der Etschtalradweg

Das Etschtal erstreckt sich vom Vinschgau, über das Meraner Land, bis hin in den Süden Südtirols und ist mit seinem gleichnamigen Radweg ideal für Genussradler und Familien.

Die Etsch ist der längste Fluss Südtirols und fließt durch den Vinschgau, das Meraner Land und den Süden Südtirols, von dort weiter ins Trentino, bis nach Verona und mündet später in die Adria. Dem Lauf der Etsch kann man von Reschen aus bis nach Verona auf dem großteils gut ausgebauten Etschtalradweg folgen.

Von Reschen führt der Radweg stets leicht bergab oder flach dahin und ist daher auch für Anfänger und Radler mit geringer Kondition geeignet. Der Etschtalradweg ist in Südtirol ein Teil eines weitläufigen und meist beschilderten Radnetzes. Er schlängelt sich gemütlich durch beliebte Ferienorte, malerische Apfelwiesen und Weinberge. 

Der insgesamt 300 km lange Etschtalradweg kann in mehreren Etappen befahren werden. Am Wegesrand gibt es neben einer herrlichen Landschaft auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Gemütliche Gasthäuser und Hotels laden Sie zum Verweilen ein und bieten Ihnen eine köstliche Stärkung an. Der Rückweg kann anschließend, samt Fahrrad, mit dem Zug angetreten werden.

1. Etappe: von Reschen nach Meran

Die erste Teilstrecke führt von Reschen nach Meran. Dabei verläuft der Etschtalradweg durch den Vinschgau und das Meraner Land, durch Obstplantagen, Apfelwiesen und malerische Ortschaften. Etappenziel ist die mondäne Kurstadt Meran mit ihrem mediterranen Flair. Die Thermen laden Sie nach einem anstrengenden Tag auf dem Sattel zum Entspannen ein und schenken Ihnen neue Kraft für die nächste Etappe.

2. Etappe: von Meran nach Trient

Die Etappe von Meran nach Trient ist 98 km lang und hält eine Menge außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten bereit. Die Schlösser rund um Bozen sind nicht nur aus der Ferne ein Juwel in der Landschaft, sondern können zum Teil auch besichtigt werden. Der Kalterer See im Süden Südtirols ist besonders im Sommer ein beliebter Treffpunkt und bietet Ihnen die  Möglichkeit für ein erfrischendes Bad. Weiter geht es durch die eindrucksvolle Trienter Landschaft bis in die sehenswerte Stadt Trient!

3. Etappe: von Trient nach Verona

Die letzte Etappe ist 101,5 km lang und führt Radfahrer durch das Trienter Etschtal von Trient nach Verona. Dabei passiert man Rovereto, Ala und ein Meer von Weinbergen, durch welches sich die glitzernde Etsch schlängelt. Der Etschtalradweg endet im romantischen Verona, der Stadt von Shakespeares Romeo und Julia.

Fahrrad-Urlaub im Etschtal

Da vor allem die Stadt Meran und ihre Umgebung eine beliebte Reisedestination ist, legen hier viele Radfahrer eine längere Pause ein oder erkunden in ihrem Urlaub im Meraner Land die Gegend auf dem gut ausgebauten Netz an Radwegen. Der Etschtalradweg ist besonders im Frühling, wenn die zahlreichen Apfelbäume blühen, oder im Herbst, zur Erntezeit, ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad nicht mit in den Urlaub bringen können oder möchten, bekommen Sie in vielen Hotels Leihräder kostenlos zur Verfügung gestellt oder Können sich an einen der zahlreichen Fahrradverleihe der Gegend wenden. Wenn Sie einen Teil der Strecke mit dem Zug zurücklegen möchten, sollten Sie das günstige Kombiticket für Zug und Leihrad in Anspruch nehmen.

Südtirols beste Tipps