Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Schlanderser und Kortscher Alm

Wanderung
Wanderung

Schlanderser und Kortscher Alm

Schlanderser und Kortscher Alm
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 9,2 km
Aufstieg:
1189 m
   Abstieg:
6 m
Dauer: 4:20 h
Tiefster Punkt: 808 m
Höchster Punkt: 1991 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Auf die Almen von Kortsch und Schlanders wandern.
Beschreibung
Schlanders ist der Hauptort des Vinschgau und dank seines unvergleichlichen Charmes bei Einheimischen und Gästen sehr beliebt und gern besucht. Den Vinschgau entdeckt man von hier am besten mit dem Rad oder zu Fuß.
Eigenschaften
aussichtsreich
geologische Highlights
Streckentour
mit Einkehrmöglichkeit
botanische Highlights
Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Kortsch
Zielpunkt der Tour
Schlanderser und Kortscher Alm
Wegbeschreibung
Die Wanderung auf die Schlanderser und Kortscher Alm beginnt in Kortsch. Dorthin kommt man am besten mit dem Auto von Schlanders aus und parkt in der Linkskehre der Straße, die zu den Sonnenberghöfen führt (Achtung: begrenzte Parkmöglichkeiten!). Hier folgen Wanderer dem gut markierten Weg Nr. 4 und schlendern eben durch die Steilhänge zum ehemaligen Mühlgütl neben dem rauschenden Schlandrauner Bach.

Hier wird der Weg etwas steiler und führt zum ehemaligen Schupferhof und zur Schlanderser Alm, dem ersten Etappenziel des Ausflugs. Nach einer kurzen Pause geht es auf demselben Weg bis zum Endpunkt der Tour, der Kortscher Alm, die eindrucksvoll mitten in den westseitigen Schlandrauner Bergen liegt.

Wegkennzeichen
4
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wander-Stöcke, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Meran oder Mals, Busverbindung nach Kortsch
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Bozen Süd, Schnellstraße (MEBO) bis Meran, Vinschgauer Staatsstraße SS38, Richtung Kortsch
Parken
Parkplatz in Kortsch

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge9,2 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 21.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps