Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Malettesböden

Wanderung
Wanderung

Malettesböden

Malettesböden
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 16,7 km
Aufstieg:
1238 m
   Abstieg:
1215 m
Dauer: 4:00 h
Tiefster Punkt: 1084 m
Höchster Punkt: 2314 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Familienwanderung rund um Mals im Vinschgau.
Beschreibung
Wandern in Mals kann manchmal ganz schön unheimlich sein, vor allem wenn man an das seltsame Treiben auf den Malettesböden im Vinschgau denkt, auf denen der Sage nach sprechende Hasen das Sagen haben. Schauen, ob sich welche blicken lassen!
Eigenschaften
aussichtsreich
geologische Highlights
Streckentour
familiengerecht, Kinder
botanische Highlights
Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Mals
Zielpunkt der Tour
Spitzige Lun
Wegbeschreibung
Die Familienwandertour beginnt hinter dem Kirchlein am oberen Ortsausgang von Mals auf einem Forstweg. Der Markierung 12 folgend, kommt die Wanderfamilie bald zu den Malettesböden, dem Land der sprechenden Hasen. Weiter geht die Wanderung auf die Spitzige Lun.

Dazu dem Weg Nr. 12 folgen und auf die Markierung Acht geben. Der Abstieg von der Spitzigen Lun erfolgt über einen breiten Weg, der orographisch links beginnt und leicht abwärts geht. Diesem Weg folgen die Ausflügler bis zum Muntetschiniger Bauernhof und schlagen dort Weg Nr. 14 ein bis sie die den Sonnensteig (siehe Markierung) Nr. 17 erreichen. Beim Eisengitter zurück zum Ausgangspunkt.

Wegkennzeichen
12, 14, 17
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Sicherheitshinweise
Problemlose Wandertour. Es gibt keine Einkehrmöglichkeiten.
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Mals
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Bozen Süd, Schnellstraße (MEBO) bis Meran, Vinschgauer Staatsstraße SS38, Richtung Mals
Parken
Parkplatz in Mals

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge16,7 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 21.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps