Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Eisklettern in Südtirol

Beim ersten Mal kommt man sich vielleicht etwas komisch vor, wenn man hinunter schaut, die Schnalle des Helms zwickt etwas am Hals, in dick behandschuhten Händen zwei spitze Eispickel, um die Hüfte ein Sitzgurt samt Seil und an den Füßen sperrige Bergstiefel mit Steigeisen.

Der Blick nach oben verspricht auch nicht gerade viel: Eine vereiste Wand türmt sich vor einem auf und wartet eisig darauf, erklettert zu werden. Doch der Nervenkitzel lässt nicht lange auf sich warten. Kaum schlägt man ins Eis und merkt, dass Pickel und Steigeisen halten, ist man dem Eisklettern verfallen. Schritt für Schritt und Zug für Zug begeistert man sich mehr. Es ist schon ein faszinierend frostiger Sport, dieses Eisklettern!

In Südtirol laden natürlich vereiste Wasserfälle und künstliche Eisklettertürme zum Klettern ein. Die bekanntesten Spots sind die Wasserfälle in Rein in Taufers, die Stulser und Innerhütter Wasserfälle im Hinterpasseier sowie die künstlichen Eistürme dort. Am Eiskletterturm in Rabenstein in Passeier etwa werden seit einigen Jahren die Eiskletter-Weltmeisterschaften ausgetragen.

Wer sich zum ersten Mal ans Eis wagen möchte, sollte vorher unbedingt einen Bergführer konsultieren, damit dieser Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und gegebenenfalls die notwendige Ausrüstung zur Verfügung stellen kann.

Südtirols beste Tipps