Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Natur
  3. Seen
  4. Neves Stausee

Der Neves Stausee

Der kristallklare See, der zu Füßen mächtiger Dreitausender liegt, wird von den Einheimischen auch Lappacher Stausee genannt – ganz einfach deshalb, weil er über den Ortsteil Lappach bei Mühlwald zu erreichen ist.

Der Stausee befindet sich auf etwa 1.800 m Meereshöhe und gehört zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Tauferer Ahrntal, weil man hier entweder gemütlich am Seeufer entlang spazieren oder aber einen der Gipfel rundherum in Angriff nehmen kann.

Bekannte Bergspitzen wie der Hohe Weißzint (3.371 m), der Großer Möseler (3.479) und der Thurnerkamp (3.418 m) ragen nördlich des Neves Stausees majestätisch in den Himmel. Am Fuße der Felsriesen verläuft der berühmte Neves-Höhenweg, der einen traumhaften Ausblick auf den See und die Gletscher bietet.

Die Gegend rund um den Neves Stausee ist also ideal für Wanderer und Bergsteiger. Zur Eisbruggjochhütte, die auch Edelrauthütte genannt wird, kommt man von hier aus in rund 2 Stunden, zur Chemnitzerhütte in 1,5. Für den Weißzint muss man hingegen schon etwa 5 Stunden einrechnen, auf den Möseler sind es 6 und zum Thurnerkamp noch etwas länger, wobei letzterer klettertechnisch der anspruchsvollste der drei Berge ist.

Die Straße bis zum Neves Stausee ist nur im Sommer geöffnet und in dieser Zeit von 07.00 bis 20.00 Uhr mautpflichtig. Im Winter ist die Zufahrt aufgrund der hohen Lawinengefahr gesperrt. Wer Skitouren in diesem Gebiet unternehmen möchte, muss unbedingt die aktuelle Schnee- und Lawinensituation beachten. Die schönsten Touren mit Skiern lassen sich hier im Frühling bei Firn-Schnee unternehmen. 

Ferienwohnungen Mühlwald Hotels Mühlwald
Südtirols beste Tipps