Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Natur
  3. Naturparks
  4. Texelgruppe

Naturpark Texelgruppe

Im Herzen des Meraner Landes, in Südtirol, liegt der 31.391 ha große Naturpark Texelgruppe mit seinen reichen Schätzen an Flora und Fauna.

Der Naturpark Texelgruppe wurde 1976 gegründet und ist einer der größten Naturparks in Südtirol. Er erstreckt sich zwischen dem Etschtal im Süden, dem Schnalstal im Westen, dem Passeiertal im Osten und dem Alpenhauptkamm im Norden.

Die acht Gemeinden Moos in Passeier, Schnals, Riffian, Naturns, Algund, St. Martin in Passeier, Dorf Tirol und Partschins liegen im Gebiet des Naturparks. Die herrliche Naturlandschaft der Texelgruppe ist ein Paradies für Aktiv-Urlauber und Natur-Liebhaber aber auch für alle Menschen, die im Gebiet des Naturparks leben. Überreste prähistorischer Siedlungen beweisen, dass der Naturpark Texelgruppe bereits vor langer Zeit ein beliebter Lebensraum war.

Durch den Höhenunterschied von fast 3.000 Metern überzeugt der Naturpark Texelgruppe bei Meran durch eine beeindruckende Vielfalt der Flora und Fauna. Diese entdecken Sie am besten während einer Wanderung oder bei einem Besuch in einem der beiden Naturparkhäuser. Das Naturparkhaus Texelgruppe befindet sich in Naturns und informiert über die Tier- und Pflanzenwelt sowie über die geologische Beschaffenheit des Naturparks. Im Bunker Mooseum im Passeiertal erfahren Sie außerdem auch mehr über die Besiedelungs-Geschichte des Gebietes.

Wandern im Naturpark Texelgruppe

Der wohl bekannteste Wanderweg im Naturpark Texelgruppe ist der Meraner Höhenweg. Die etwa 100 km lange Hüttenwanderung ist äußerst beliebt und umrundet den gesamten Naturpark. Der Meraner Höhenweg kann natürlich auch in einzelnen Etappen bewandert werden.

Spannend für Familien und für alle, die sich für das Leben in den Bergen interessieren, ist der Almerlebnisweg im Pfossental in Schnals. Er bringt den Besuchern die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft näher. Neben informativen Schautafeln und interaktiven Stationen, führt der Erlebnisweg auch an einer Schaukäserei vorbei.

Besonders sehenswert sind die Spronser Seen, welche gemeinsam die größte hochalpine Seenplatte Südtirols bilden. Ebenfalls einen Ausflug wert ist der Partschinser Wasserfall, der zur Zeit der Schneeschmelze als eindrucksvollster Wasserfall des Alpenraumes gilt.

Im Sommer finden außerdem geführte Naturerlebnis-Wanderungen mit ausgebildeten Naturpark-Wanderführern statt. Das Motto „Natur er-leben, be-greifen und er-halten“ soll großen und kleinen Wanderern das schöne aber empfindliche Ökosystem des Naturparks Texelgruppe erklären und zum respektvollen Umgang mit der Natur einladen. Anmelden können Sie sich in den Tourismusvereinen am Naturpark. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen über Routen und Termine.

Empfohlene Unterkunft:

Südtirols beste Tipps