Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Skitour auf den Speikboden

Der Speikboden bezeichnet nicht nur ein lohnendes Skigebiet im Tauferer Ahrntal, sondern er ist auch ein beliebter Gipfel für Skitourengeher.

Den 2.517 m hohen Speikboden erreicht man über das Weißenbachtal in weitgehend unberührter Winterlandschaft. Er gilt als einer der schönsten Aussichtsgipfel im Pustertal: die Zillertaler Alpen erscheinen hier zum Greifen nah. Doch für Skitourengeher (vor allem für Anfänger) am besten ist, dass der Gipfel in nur 4 Stunden und über knapp 1.200 Höhenmeter zu erreichen ist.

Tourenbeschreibung

Die Skitour startet in Weißenbach. Am Parkplatz der Rodelbahn parken. Hier kann man gleich die Skier anziehen, denn der erste Teil der Tour führt über die Rodelbahn. Nach etwa 20 Minuten folgt eine Weggabelung. Hier links abzweigen. Nach 10 Minuten erreicht man ein Bachbett.

Zunächst rechts halten und später links des Baches nach oben bis zur Mitterberger Alm (2 Stunden) gehen. Von der Mitterberger Alm geht es zuerst sanft ansteigend, dann steiler zum Mühlwalder Jöchl (1,25 Stunden). Nach kurzer Rast über den Westrücken zum Seewassernock und danach weiter auf den Speikboden gehen. Dann kann man entweder ins Skigebiet Speikboden abfahren und mit dem Linienbus zurück zum Ausgangspunkt oder aber über die sicherlich spannendere Aufstiegsroute zurück nach Weißenbach.

Tourendetails:

  • Länge: 4 Stunden
  • Höhenmeter: 1.200 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Lawinengefahr: bei vernünftiger Aufstiegs- und Abfahrtswahl kaum lawinengefährdet