Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wintersport
  3. Skitouren

Skitouren-Gehen in Südtirol

Es gibt mittlerweile einige Südtiroler (und Südtirol-Besucher), die das ganze Jahr über auf den Winter und auf Schnee warten, um endlich wieder auf die Ski zu steigen und abenteuerliche Skitouren zu erleben.

Die immensen Weiten weißer Hänge, die Ruhe, die Nähe der Natur spüren und die Erfüllung, allein am Gipfel zu stehen und weit übers Land zu blicken: Solche Erfahrungen lassen einen so schnell nicht mehr los. Skitouren versprechen absolute Harmonie mit der Natur und abseits der Pisten warten ungeahnte Skierlebnisse. Dabei ist jedoch unbedingt zu beachten: Gute Ausrüstung, Kondition, umfassende Planung der Tour sowie das Erkennen von natürlichen Gefahren muss man mitbringen.

Südtirol ist für Skitouren prädestiniert. An der Südseite des Alpenhauptkamms schneit es ausreichend, damit man den ganzen Winter über schöne Touren unternehmen kann. Die Ortler-Region, die Alpen und selbstverständlich die Dolomiten sind ein wahres Paradies für Skitourengeher und das bis weit in den Frühling.

Die besten Skitouren kann man wohl auch von März weg unternehmen, wenn nach kalten, klaren Nächten für Firnschnee auf den Hängen sorgen. Doch auch hier gilt: Vorsicht und frühzeitig starten, denn im Lauf des Tages und mit der Erwärmung steigt die Lawinengefahr.

Für Skitourengeher gibt es einige recht einfache Skitouren, die sich auch für Einsteiger eignen, zum Beispiel die Finailspitze in Schnals, der Speikboden im Tauferer Ahrntal oder der Dürrenstein in Prags. Was jedoch immer gilt: Ein LVS- Set (Lawinen-Verschütteten-Set) muss auch bei den leichtesten Touren mitgenommen werden.

Unterkünfte Wintersport