Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Kronplatz
  3. Friedensglocke Concordia

Concordia 2000

Seit einigen Jahren ziert sie Südtirols beliebtesten Skiberg: die Concordia auf dem 2.275 m hohen Gipfel des Kronplatz.

Orte in der Region

Die mächtige Glocke, die mit einer eleganten Konstruktion auf einer großen Panoramaplattform installiert ist, gleicht einer Krone, die das moderne Skigebiet im Pustertal schmückt. Etwas ganz Besonderes ist die mehr als 3 m hohe und gut 18 t schwere Glocke jedoch nicht nur aufgrund ihres Standortes, sondern auch wegen ihrer Bestimmung.

„Donet deus populis pacem“ – „Gott schenke den Völkern Frieden". Diese Inschrift macht den Sinn der Glocke klar. Zugleich gilt sie als Zeichen des Dankes an all jene, die einen Beitrag zum Aufbau des erfolgreichen Skigebiets geleistet haben.

Die ursprüngliche Idee zu einer Friedensglocke hatte der lokale Skipionier Erich Kastlunger aus St. Vigil anlässlich der Jahrtausendwende. Daraufhin wurde sie vom Grödner Künstler Paul de Doss-Moroder entworfen und mit Unterstützung der Gemeinden Bruneck, Olang und St. Vigil sowie der Seilbahngesellschaften konnte das Projekt verwirklicht werden. Gegossen wurde die Concordia von der Glockengießerei Oberascher in Salzburg. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Skizentrums Kronplatz im Jahr 2003 wurde die Friedensglocke schließlich eingeweiht.

Ob als Abstecher beim Skifahren oder als Wander- oder Bikeausflug im Sommer: der Gipfel des Kronplatz ist nicht nur aufgrund seines 360° Panoramablicks einen Besuch wert! Auch die Friedensglocke und ihr kunstvoller Unterbau, auf dem die umliegende Berglandschaft als Relief abgebildet ist, sind durchaus sehenswert.

Übrigens: Der Klang der Glocke ist jeden Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag um 12.00 Uhr zu vernehmen.

Südtirols beste Tipps