Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Rammelstein

Wanderung
Wanderung

Rammelstein

Rammelstein
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 21,3 km
Aufstieg:
2187 m
   Abstieg:
2316 m
Dauer: 6:50 h
Tiefster Punkt: 1105 m
Höchster Punkt: 2471 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Bergtour von Antholz Niedertal auf den Gipfel des Rammelsteins im Pustertal.
Beschreibung
Der Rammelstein im Antholzertal ist ein lohnendes Wanderziel, für jene, die grandiose Aussichten suchen und welche Natur- und Genusserlebnisse der besonderen Art suchen.
Eigenschaften
aussichtsreich
geologische Highlights
Gipfel-Tour
Streckentour
Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Antholz Nieder- oder Mittertal
Zielpunkt der Tour
Rammelstein
Wegbeschreibung
Ausgangspunkt der Wanderung zum Rammelstein ist Antholz Nieder- oder Mittertal. Von dort geht es zunächst auf die Grentealm. Dazu biegen Wanderer in Antholz Niedertal vor der Kirche links ab und steigen zu den Maierhöfen am Waldrand und weiter zum Bichlbach. Gleich darauf erreichen sie die Grentealmen.

Auf dem Weg Nr. 6 wandern Bergsteiger weiter zum Grentenkreuzl und auf dem Grentesteig zum Gipfel des Rammelsteins und genießen die grandiose Aussicht auf die Dolomiten. Zurück geht es entweder auf demselben Weg oder aber über die Laneralm und dem Weg Nr. 4 folgend zu den Unterhütten und auf einem Almensteig zurück nach Antholz Niedertal.

Wegkennzeichen
6, 4
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wander-Stöcke, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Sicherheitshinweise
Schwere Bergtour mit technischen Schwierigkeiten.
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Bruneck, Busverbindung Bruneck-Antholzertal
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen/Pustertal, Richtung Pustertal/Bruneck, Antholzertal
Parken
Parkplatz in Antholz

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge21,3 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 09.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps