Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Anreise
  2. Auto

Mit dem Auto nach Südtirol

Sie sind gerne mit Ihrem eigenen Auto unterwegs und wollen auch im Urlaub mobil und flexibel sein? Hier erhalten Sie einige grundlegenden Informationen zum Thema Auto und Autofahren in Südtirol.

Als Nord-Süd-Verbindung wird Südtirol von der A22, der Brennerautobahn durchzogen, die links und rechts mehrere Ausfahrten in die verschiedenen Regionen des Landes hat: Neumarkt-Auer, Bozen Süd und Bozen Nord, Klausen, Brixen und Sterzing.

Wer lieber Landstraße als Autobahn fährt, um die Landschaft und die herrlichen Panoramen nicht nur im Schnelldurchlauf zu bekommen, kann – von Süden kommend – zum Beispiel in Belluno von der Schnellstraße abfahren und Richtung Cortina weiterfahren, bis nach Toblach. Dort beginnt die relativ bekannte Pustertaler Staatsstraße, die durch das gleichnamige Tal westwärts bis Brixen führt.

Winterreifenpflicht in Südtirol

Im Winter sollten Sie auf jeden Fall nur mit entsprechender Winterausrüstung unterwegs sein! Bei Schnee-, Matsch- oder Eisfahrbahn dürfen alle Fahrzeuge auf den Staats- und Landesstraßen in Südtirol grundsätzlich nur mit Winterreifen oder Schneeketten fahren. Dies ist jeweils auch an den entsprechenden Straßenschildern ersichtlich. Auf der Brennerautobahn (vom Brenner bis Affi) und in der Stadtgemeinde Bozen gilt eine generelle Winterausrüstungspflicht von 15. November bis 15. April.

Am besten, Sie informieren sich vorab, wie hoch Ihr Urlaubsziel liegt, wie die Straßenverhältnisse vor Ort sind und wie die Wetterprognose für die Zeit Ihres Aufenthaltes ist.  

Hier geht’s zum Dokument der Provinz Bozen bezüglich Winterausrüstungspflicht!

Weitere Informationen:

Brennerautobahn
www.autobrennero.it

Unsere Empfehlung:

Südtirols beste Tipps