Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Biken
  2. MTB-Touren
  3. Eisacktal

Plose

Mountainbike
Mountainbike

Plose

Plose
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 35,5 km
Aufstieg:
2125 m
   Abstieg:
2010 m
Dauer: 6:00 h
Tiefster Punkt: 918 m
Höchster Punkt: 2489 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Eine Tour für Mountainbiker, die hoch und über viele Höhenmeter hinaus wollen und ihre eigenen Grenzen kennenlernen möchten.
Beschreibung
Eine Tour für besonders ausdauernde Radfahrer, welche die Herausforderung suchen, ist jene von Lüsen über Palmschoss und Kreuztal auf die Plose im Eisacktal.
Eigenschaften
aussichtsreich
Gipfel-Tour
Rundtour
mit Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Dorfzentrum von Lüsen
Zielpunkt der Tour
Plose im Eisacktal
Wegbeschreibung
Die Tagestour beginnt im Dorfzentrum von Lüsen und führt Pedalritter zunächst zum Kreuzweg und über Petschied, Hinterlüsen und Gunggen zum Halsl. Von hier treten Biker nach Hinterafers, zum Palmschoss und nach Kreuztal. Weiter geht’s zur Plosehütte und zum Gipfel.

Oben angelangt verdienen sich die jetzt sicherlich müden Mountainbiker eine Rast und als Belohnung für die Strapazen winkt die herrliche Panoramasicht auf die umliegende Landschaft. Zurück geht es zügig über die Ochsenalm und das Kaserbachtal. Radfahrer sollten vor dem Start den Tourenverlauf auf der Wanderkarte studieren.

Ausrüstung
Mountainbike, Helm,   Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille, Luftpumpe
Sicherheitshinweise
Tagestour für geübte Mountainbiker
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Brixen, Busverbindung nach Lüsen.
Anfahrt
Brenner Autobahn A22, Ausfahrt Brixen/Pustertal, Richtung Brixen und ca. 2 km durch die Stadt hindurch, am Stadtende den Verkehrszeichen nach Lüsen folgen und am Kreisverkehr links abbiegen.
Parken
Parkplatz in Lüsen

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge35,5 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 02.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps