Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Meraner Höhenweg, Süd-Variante

Wanderung
Wanderung

Meraner Höhenweg, Süd-Variante

Meraner Höhenweg, Süd-Variante
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 53,2 km
Aufstieg:
3739 m
   Abstieg:
3876 m
Dauer: 20:00 h
Tiefster Punkt: 553 m
Höchster Punkt: 1877 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Meraner Höhenweg: Erleben Sie einen der schönsten Wanderwege Südtirols
Eigenschaften
Etappentour
aussichtsreich
geologische Highlights
mit Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Ulfas im Passeiertal
Zielpunkt der Tour
Katharinaberg Schnals
Wegbeschreibung
Nicht umsonst wird der Meraner Höhenweg als einer der schönsten Wanderwege Südtirols angesehen. Er führt durch eine einmalige Berglandschaft entlang des Naturparks Texelgruppe, durch nahezu unberührte Natur und lässt   Wanderherzen höher schlagen.Die Südvariante des Meraner Höhenwegs wird als leichtere der beiden Varianten angesehen, was vor allem daran liegt, dass sie fast durchwegs auf 1.100 bis 1.800 m Meereshöhe verläuft. Sie ist von Mai bis November– je nach Streckenabschnitt – auch ganzjährig begehbar.

Die Tour beginnt in Ulfas im Passeiertal und führt zunächst nach Matatz. Diese erste Etappe nimmt ca. 2,5 Stunden in Anspruch und ist für einen Nachmittag vorgesehen. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es dann in Matatz im Valtelehof oder im Krusterhof.

Fit und ausgeruht geht es dann am nächsten Tag über Magdfeld und Vernuer Richtung zum Gasthof Hochmuth, wo man um die Mittagszeit eintrifft. Hier kann man sich eine Verschnaufpause gönnen und für die nächste Etappe stärken. Danach führt die Wanderung weiter zum Hochganghaus, welche das Ziel der Tagesetappe ist. Insgesamt benötigt man also für die gesamte Strecke etwas mehr als 9 Stunden.

Der dritte Abschnitt des Meraner Höhenwegs beginnt am Hochganghaus und führt zunächst zur Nasereith-Hütte, dann weiter zum Giggelberg, zum Grubhof und zuletzt nach Katharinaberg in Schnals, wo die Südvariante des Meraner Höhenwegs endet und gleichzeitig die Nordvariante beginnt. Für den dritten Abschnitt sind ebenfalls 9 Stunden vorgesehen.

Wegkennzeichen
Nr. 24
Ausrüstung
Führen Sie alpine Ausrüstung und genaue Wanderkarten mit sich.
Sicherheitshinweise
Informieren Sie sich unbedingt vorab über die Öffnungszeiten der Unterkünfte sowie die aktuelle Begehbarkeit des Meraner Höhenwegs. So steht ihrer Wanderung nichts mehr im Wege!
Anfahrt
Von Meran aus mit Bus oder Pkw zunächst nach Moos in Passeier und anschließend weiter nach Platt. Von Platt aus weiterfahren bis Ulfas im Passeiertal.                                                 
Weitere Infos / Links
Weitere Infos zur Ferienregion Südtirol

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge53,2 km

erstellt: 05.08.2011 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps