Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wintersport
  3. Skitouren
  4. Lawinengefahr

Lawinenbericht für Tourengeher

Wie man die Lawinengefahr beim Skitouren-Gehen richtig einschätzt! Zweifellos beschert einem dieser Sport abseits der bekannten Pisten wunderschöne Erlebnisse im Südtiroler Winter.

Während auf den Pisten großer Trubel und in den Après-Ski Lokalen Jubel und Heiterkeit herrscht, finden Skitourengeher abseits der Skigebiete Ruhe, unberührte Natur und urige Hütten. Doch Achtung vor Lawinen! Erste Voraussetzung ist, dass man weiß, was sich hinter den Lawinenwarnstufen verbirgt.

Die Lawinengefahrenskala geht von 1 (gering) bis 5 (sehr groß) und gibt Empfehlungen, wann man besser zu Hause bleiben sollte und wann man bei geringem Risiko ins Backcountry gehen kann.

Lawinenwarnstufen

  • 1 - gering: Geringe Lawinengefahr herrscht wenn die Schneedecke gut verfestigt und stabil ist. Eine Lawine wird nur bei großer Zusatzbelastung in sehr steilem Gelände ausgelöst. Bei dieser Stufe herrschen sichere Lawinenverhältnisse
  • 2 - mäßig: Auch wenn die Lawinengefahr der Stufe 2 nur mäßig ist, geschehen hier am meisten Unfälle. Die Verfestigung der Schneedecke wird oft überschätzt: die Folge sind Lawinenabgänge. Lawinen werden bei großer Zusatzbelastung ausgelöst, die Gefährdung durch Spontanlawinen ist gering.
  • 3 - erheblich: Erhebliche Lawinengefahr wird angezeigt, wenn die Schneedecke an Steilhängen nur mäßig bis schwach verfestigt ist. Es genügt eine geringe Zusatzbelastung und mittlere bis große Lawinen werden ausgelöst. Nur lawinenkundige Skitourengeher sollten sich bei erheblicher Lawinengefahr in Tiefschneegebiete wagen.
  • 4 - groß: Eine schwach verfestigte Schneedecke in den Steilhängen ist Anzeichen für große Lawinengefahr. Nur geringe Zusatzbelastung kann Lawinen mittlerer und großer Dimension auslösen. Besonders exponierte Verbindungswege sollten unbedingt vermieden werden, die Tourenmöglichkeiten sind stark eingeschränkt.
  • 5 - sehr groß: Die Schneedecke ist allgemein schwach verfestigt und instabil. Bei sehr großer Lawinengefahr sind auch Spontanlawinen mittlerer und größerer Dimension zu erwarten und Skitouren sind auch in mäßig steilem Gelände nicht möglich.

 

Bevor Sie sich auf eine Skitour in Südtirol machen, sollten Sie sich vorher über das Lawinenrisiko informieren und unter anderem den Lawinenlagebericht der Provinz Bozen konsultieren.