Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wintersport
  3. Skitouren
  4. Firntouren im Ahrntal

Firntouren im Tauferer Ahrntal

Im Frühling lockt der Firn auf die Berge. Wenn man ehrlich ist, fängt die Skitourensaison jetzt erst so richtig an.

Jetzt sind die fitten Tourengeher gefragt, denn statt gemütlicher Skiwanderungen zu Almen und Gipfelkreuzen auf der 2.000der Grenze, warten jetzt die Dreitausender auf mutige Skitourengeher.

Während im Tal bereits Krokusse und Co. blühen, herrschen weit oberhalb der Waldgrenze ideale Skitourenbedingungen: Über Nacht friert die Schneedecke und kaum scheint die Sonne darauf, entsteht herrlicher Firn. Perfekt zum Skilaufen, auch für Anfänger.

Am besten für solche spannenden Skitouren eignet sich ohne Zweifel das Tauferer Ahrntal in Südtirol. Hier befinden sich über 80 Dreitausender. Es liegt dem Alpenhauptkamm zu Füßen, die Zillertaler, die Rieserferner, die Tauern: man kommt aus dem Schwärmen nicht heraus!

Besonders beliebte Berge für Firntouren sind der Magerstein und der Schneebige Nock in der Rieserfernergruppe und der Möseler in den Zillertaler Alpen. Der Aufstieg erfolgt entweder über Rein in Taufers oder aus südöstlicher Seite vom Antholzertal herauf. Mit 5 bis 6 Stunden reinem Aufstieg muss der Skitourengeher aber rechnen. Nicht ohne, schließlich ist auch die Abfahrt nicht gerade kurz.

Unbedingt beachten sollte man, dass die Lawinengefahr im Laufe des Tages kontinuierlich ansteigt. Das heißt, früh aufstehen ist Pflicht, am späten Vormittag abfahren ebenso. Außerdem sollten Firntouren prinzipiell nur nach einer kalten, klaren Nacht unternommen werden. LVS-Set, Powerriegel und energiespendende Drinks nicht vergessen.