Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wintersport
  3. Rodeln
  4. Mondscheinrodeln

Mondscheinrodeln

Wenn nicht der Mond die Umgebung in unwirkliches Licht tauchen würde, wäre es jetzt im Wald wohl stockfinster.

Nicht nur bei strahlendem Sonnenschein, sondern auch spät abends im Mondlicht ist eine Rodelpartie in der romantischen Winterlandschaft etwas ganz Besonderes. Nächtliches Rodeln mit Fackeln oder Stirnlampe erfreut sich heute nicht nur in Vollmondnächten großer Beliebtheit. Schon mal ausprobiert?

Zuerst geht es sportlich zu Fuß über die Rodelbahn hinauf zur Alm, wo man kulinarische Hochgenüsse, herzliche Gastfreundschaft und eine warme Stube genießen kann. Dann geht es zu weit oder allein auf den Kufen hinunter ins Tal.

Damit der Rodelspaß in Südtirol ein ungetrübtes Erlebnis mit Freunden und Familien wird, sollten Sie folgende gut gemeinte Ratschläge befolgen:

  • Rodel leihen? Das sollte man natürlich vorher wissen. In den meisten Fällen kann die Rodel geliehen werden, entweder bei den Skiverleihen im Tal oder aber direkt bei den Hüttenwirten am Beginn der Rodelpisten. Die zweite Variante ist die bessere, falls Sie zu Fuß hochsteigen: So müssen Sie nicht mühsam die Rodel ziehen
  • Kleider zum Wechseln: Fährt man nicht mit einem Sessellift, sondern steigt zu Fuß hoch, sollten Sie sich unbedingt was zum Wechseln mitnehmen. Verschwitzte Wäsche auch im Warmen ist nicht gerade ideal um Hüttengaudi zu genießen.
  • Stirnlampe: Fußgänger sollten schon im Aufstieg die Stirn- oder Taschenlampe anmachen. Viele sind schon früher auf der Rodel Richtung Tal unterwegs und im diffusen Mondlicht sehen Rodler entgegenkommende Fußgänger nur sehr schlecht.
  • Achtung auf den Alkoholpegel! Ein Bierchen hier, ein Schnäpschen dort und beim Essen noch den Hauswein kosten. Da kann ganz schön was zusammenkommen. Für die eigene Sicherheit und die ihrer Freunde und Familie, sollten Sie aber Maß halten. Rodeln unter Alkoholeinfluss kann böse enden. Schlechte Sicht bei Nacht, Löcher in der Rodelpiste und ungesicherte Stellen: Jeder Rodler muss mit allen Sinnen bei der Sache sein, um heil ins Tal zu kommen. Nur so macht die Abfahrt richtig viel Spaß!

Rodelbahnen zum Nachtrodeln:

  • Rodelbahn im Skigebiet Rotwand. Hier ist an bestimmten Abenden auch die Kabinenbahn geöffnet, die Sie ganz bequem zur Bergstation bringt. Dort startet die 5 km lange Rodelbahn bis ins Tal.
  • Berggasthof Haidenberg in Stefansdorf bei St. Lorenzen in der Ferienregion Kronplatz: Rodeln mit Stirnlampe oder Fackel, Restaurant, Rodelverleih und Transportservice bis zur Hütte.
  • Innerhoferalm, Marxegger Alm und Pichler Alm in Weißenbach im Tauferer Ahrntal: Beleuchtete Rodelbahn, einfache traditionelle Küche, urige Almen.
  • Lärchen Alm in Nauders im Vinschgau
  • Stadlalm in Ridnaun im Eisacktal
Südtirols beste Tipps