Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Wellness
  3. Bäder

Wohlfühl- & Heilbäder in Südtirol

Die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung von Bädern in Heu oder frischem Quellwasser wird in Südtirol seit Jahrhunderten genutzt. Das Wissen und die Traditionen der historischen Südtiroler Badekultur werden auch heute noch in spezialisierten Wellnesshotels und in einigen wenigen Kurbädern angewandt.

Unter der Dusche wäscht man sich die Sorgen und den Stress des Tages ab, man bereitet sich auf einen unbeschwerten Abend vor. Viele von uns haben vergessen, wie entspannend es sein kann, ein aromatisches Bad zu nehmen, einzutauchen in das duftende Wasser, sich fallen zu lassen und zu spüren, wie die ätherischen Öle Haut und Sinne verwöhnen.

Die Südtiroler Badekultur

In Südtirol weiß man seit Jahrhunderten, dass das beste Mittel gegen Rheuma ein Bad in gesundheitsförderndem Mineralwasser mit Bergkräutern ist. Auch das entspannende und erholsame Heubad war bei einfachen Bauern und berühmten Persönlichkeiten aus aller Welt gleichermaßen beliebt.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren in Südtirol rund 80 Bäder in Betrieb. Sie waren zum Teil für die einfache Bevölkerung vorgesehen aber es gab auch vornehme Kurbäder, die in ihrer Glanzzeit Persönlichkeiten wie Thomas Mann oder die Kaiserin Sissi anlockten.

Durch die beiden Weltkriege und den Verfall der Badetradition wurden sie nach und nach geschlossen. Einige Bäder, wie das Wildbad in Innichen oder das Mitterbad im Ultental, sind heute beeindruckende Ruinen und ein beliebtes Ausflugsziel. Weitere bekannte Bäder in Südtirol waren das Brennerbad, Bad Altprags, Bad Neuprags oder Bad Rumestluns.

Wellness- & Kurbäder

Seit einigen Jahren erlebt die Südtiroler „Badlkultur“ einen Aufschwung und im ganzen Land werden historische Bäder neu belebt. Die Schwitzbäder im Heu oder Entspannungs-Bäder in reinem und kraftvollem Quellwasser werden auch in zahlreichen Wellnesshotels angeboten.

Rund 32 anerkannte Mineralwasser-Quellen gibt es in Südtirol. Ihr Wasser ist zum Teil reich an Schwefel oder Radon und eignet sich in Kombination mit der alpinen Höhenlage bestens für wohltuende Heilbäder. Versetzt mit Bergkräutern, Wacholder, Rosenblüten oder Orangenschalen wird das Quell- oder Mineralwasser-Bad zum Genuss für alle Sinne.

Lassen auch Sie sich in einem „Badl“ verwöhnen und genießen Sie das wohlige Gefühl eines Wellness-Urlaubs in Südtirol!

Unterkünfte Wellness
Südtirols beste Tipps