Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Natur
  3. Sehenswürdigkeiten Natur
  4. Barbianer Wasserfälle

Barbianer Wasserfälle

Der rund 6 km lange Ganderbach bei Barbian muss einiges an Höhenmetern überwinden und stürzt daher mehrmals rauschend in die Tiefe hinab. Ein wildromantischer Fußpfad führt zu diesem erfrischenden Naturschauspiel.

Der Ganderbach entspringt am Ritten auf gut 2.000 m Meereshöhe und fließt und rauscht über acht größere und kleinere Wasserfälle, bevor er bei Kollmann in den Hauptfluss Eisack mündet. Das Bachbett besteht aus dem bekannten Bozner Quarzporphyr, einem 300 Millionen Jahre alten Vulkangestein.

Die Barbianer Wasserfälle, die zu den bekanntesten und zweifellos auch schönsten in Südtirol zählen, liegen etwas außerhalb des Dorfgebiets bzw. oberhalb von Waidbruck im Eisacktal. Der ideale Ort für einen erfrischenden Ausflug mit der ganzen Familie!

Am besten besucht man die Wasserfälle unmittelbar nach ergiebigen Regenfällen oder nach der Schneeschmelze im April und Mai, denn dann fließen die Wassermassen besonders tosend über die Felsvorsprünge hinab. Im Hochsommer hingegen führt der Ganderbach weitaus weniger Wasser, da das kühle Nass unter anderem zur Bewässerung der umliegenden Felder verwendet wird.

Naturschauspiel mit Heilklima

Insgesamt sind in Barbian drei Wasserfälle zu finden: Der oberste liegt auf 1.214 m Meereshöhe und stürzt aus rund 45 m herab. In der Mitte gibt es mehrere Zwischenkaskaden, die zwar nicht sehr hoch, jedoch nicht minder schön sind. Am meisten beeindruckend ist schließlich der unterste Wasserfall mit seinen 85 m Sturzhöhe.

Das Klima rund um die Wasserfälle ist nicht nur besonders erfrischend, sondern gilt auch als wohltuend und heilsam. Das ist auf die hohe Luftfeuchtigkeit und Verdunstungskälte zurückzuführen sowie auf die vielen Sauerstoff-Ionen. Letztere wirken Nerven-beruhigend, regen Kreislauf und Immunsystem an und können Feinstaub binden. Auch der Gasaustausch der Lunge wird verbessert, daher empfiehlt sich eine Rast am Wasserfall insbesondere für Besucher, die an Allergien oder Asthma leiden.

Wanderung zu den Barbianer Wasserfällen

Am Ortsende von Barbian im Eisacktal gibt es eine lange Straße mit einigen Parkmöglichkeiten. Hier beginnt der markierte Weg, der zu den Wasserfällen führt. Besonders empfehlenswert ist der Pfad zum oberen Barbianer Wasserfall – und von dort erreicht man auch die anderen beiden. Für die Wanderung sollten etwa 2,5 Stunden eingeplant werden. Alles in allem ist der Weg recht einfach und angenehm, es gibt jedoch einige leicht ausgesetzte Stellen.

Wer keine Lust auf längeres Wandern hat, das Barbianer Wasserspektakel jedoch trotzdem mit eigenen Augen sehen möchte, kann auch gleich zur untersten Kaskade gehen.

Ferienwohnungen Barbian Hotels Barbian
Südtirols beste Tipps