Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Natur
  3. Naturparks
  4. Fanes-Sennes-Prags

Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Das Reich der Adler und der Murmeltiere! Das sagenhafte Land der Fanes ist Ursprung der ladinischen Sagen rund um die Kriegerin Dolasilla, die Adler, die Murmeltiere, die unsichtbaren Pfeile und falschen Könige.

Noch heute ist Fanes und mit ihm Sennes-Prags ein mystischer Flecken Erde und im Abendrot, wenn man ganz leise ist, wird der ladinische Epos wieder lebendig. Fanes-Sennes-Prags ist heute nicht mehr nur Kulisse mythischer Geschichten sondern ein Naturpark. Er umfasst auf einer Fläche von rund 35.680 ha die Gemeinden Abtei, Prags, Toblach, Wengen, St. Vigil in Enneberg und Olang.

Das Gebiet des Naturparks Fanes-Sennes-Prags ist leicht abzugrenzen. Im Norden wird der Naturpark durch das Pustertal begrenzt, im Süden durch den Verlauf der Provinzgrenze, im Osten durch das Höhlensteintal und im Westen durch das Gadertal.

Wie ein Kessel rahmen die mächtigen Dolomitenberge die Hochebenen und Almen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags ein und entführen Wanderer in eine unberührte und vielfältige Landschaft, die ihresgleichen sucht. So verzaubert der Pragser Wildsee auf den ersten Blick, die Spiegelungen des Lech Vert sind atemberaubend und das „Parlament der Murmeltiere“ lässt alte Sagen wiederauferstehen.

Das Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags befindet sich in St. Vigil in Enneberg und informiert über Flora und Fauna im Naturpark.

Südtirols beste Tipps