Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Regionen
  2. Meran und Umgebung
  3. Meran
  4. Komplementärmedizin

Komplementärmedizin in Meran

Der Dienst für Komplementärmedizin, der im Krankenhaus von Meran als Pilotprojekt initiiert wurde, hat sich als durchaus sehr erfolgreich erwiesen. „Der Mensch im Mittelpunkt einer ganzheitlichen Medizin“ – so lautet der Leitgedanke, der dahinter steckt.

Orte in der Region

Im Mittelpunkt des Projektes steht Komplementärmedizin, die als Ergänzung und Erweiterung zur klassischen Schulmedizin gesehen wird. Auf diese Weise kann sie einen Beitrag zur besseren Lebensqualität leisten, zum Beispiel in den Bereichen Ernährung, Kur oder Schmerztherapie.

Die Initiative in Meran wurde im Sommer 2009 ins Leben gerufen, als Dr. Christian Thuile mit der Leitung des Projektes beauftragt und die dafür notwendigen finanziellen Mittel genehmigt wurden. Nach einigen Monaten der Vorbereitung konnte der Dienst für Komplementärmedizin zum Jahresbeginn 2010 seine Arbeit aufnehmen. Begleitet wird das Projekt auch von Prof. Dr. Claudia Witt von der Universitätsklinik Charité Berlin.

Erfolgreiche Ergänzung zur Schulmedizin

Der Dienst kümmert sich in erster Linie an chronisch und Schwerkranke, welche die Zusatzangebote sowie die umfassende Betreuung regelmäßig in Anspruch nehmen. Neben allgemeiner ärztlicher Beratung bietet der Dienst für Komplementärmedizin in Meran verschiedene Anwendungen von Akupunktur und Osteopathie über Homöopathie, Pflanzen und Kräuterheilkunde bis hin zu Shiatsu-Massagen und Bewegungstherapien.

Die Rückmeldungen der Patienten waren dabei durchwegs positiv und mit 45 bis 50 Patienten täglich ist der Dienst heute voll ausgelastet. Tag für Tag gehen neue Anfragen ein, wobei gut 10% von Kindern und 85% von chronisch kranken Menschen kommen. Der Erfolg zeigt auch, dass  Komplementärmedizin nicht als Bereich von Esoterikern, Scharlatanen und Pseudo-Heilern angesehen wird. Dafür sorgt nicht zuletzt ein fachlich bestens ausgebildetes Team.

Bis Februar 2012 wird der Dienst der Komplementärmedizin in Meran auf jeden Fall weitergeführt. Durch die erfolgreiche Arbeit stehen die Zeichen stehen allerdings gut, dass er auch über das Projektende hinaus fortgesetzt wird und vielleicht sogar in anderen Krankenhäusern im In- und Ausland eingerichtet wird.

Weitere Informationen:

Krankenhaus Meran
Rossinistraße 1 – I-39012 Meran
Tel.: +39 0473 251 400
E-Mail: komed@asbmeran-o.it

Unterkünfte Meran
Südtirols beste Tipps