Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Kultur
  3. Museen
  4. Touriseum

Touriseum Meran

Das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus – kurz Touriseum genannt – befindet sich im Schloss Trauttmansdorff in Meran.

Es ist das erste seiner Art im Alpenraum und liegt mitten im herrlichen, botanischen Garten, der denselben Namen trägt wie das Schloss. Das Touriseum selbst befasst sich ausschließlich mit der Geschichte des Tourismus in Südtirol.

Im ehemaligen Feriensitz von der Kaiserin Elisabeth (1870 + 1889) werden 200 Jahre Südtiroler Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden und der Gastgeber erzählt. Grundlegend werden 3 Themen bearbeitet:

  • Wie ist Südtirol zum Tourismusstandort geworden?
  • Südtirol aus der Sicht der Reisenden und der Bereisten
  • Der Tourismus als Branche

Diese 3 Grundthemen werden in einem lebendigen Parcours aufgearbeitet. Dabei beginnt der Besucher im Jahr 1750 als die Alpen ein Ort des Schreckens waren, wandelt weiter ins Jahr 1890 als vor allem Meran seinen Höhepunkt als Kurstadt erlebt, erfährt wie 1914 der Krieg ins Ferienparadies gezogen ist und reist über die Jahre des „Wirtschaftswunders“ in die heutige Zeit, in der Südtirol als „Marke“ mittlerweile weltbekannt ist.

Nach dem Rundgang im Museum lädt das “Wohnzimmer” im 2. Stock zum Lesen und Verweilen ein. Im Witztürmchen kann man sich mit Karikaturen und Witzen über den Tourismus in Südtirol amüsieren oder sich an der PC-Station näher über historische Gegebenheiten, diverse Statistiken etc. informieren. Der Hingucker am Ausgang ist der größte Tourismusflipper der Welt. Mit einem symbolischen Parcours durch Südtirol endet die Ausstellung.

Weitere Informationen:

Südtiroler Landesmuseum für Tourismus
St. Valentinstraße 51/A – I- 39012 Meran
Tel. +39 0473 270 172
E-Mail: info(at)touriseum.it