Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Kultur
  3. Kurioses
  4. Michaelas Südtirol

Michaelas Südtirol

„Eine Stunde spazieren und dann zusehen wie die Sonne langsam untergeht.“

1. Stell dich bitte kurz vor, wer du bist, wie alt du bist und was du in deinem Leben machst.

Ich bin Michaela, 27 und schreib bei der Arbeit den ganzen Tag lang Texte und sonst bin ich so viel als möglich im Freien unterwegs.

2. Verrat uns den für dich schönsten Ort/Platz in Südtirol und beschreibe ihn kurz.

Der absolut coolste Ort ist der über 3.000 m hohe Gipfel des Fensterlekofels in der Rieserfernergruppe. Das Gipfelkreuz ist aus den Wrackteilen eines Fliegers aus dem Weltkrieg gemacht, dort oben ist kaum Platz zu sitzen und das ganze Jahr verirrt sich kaum jemand da rauf. Um am Abend abzuschalten geh ich im Sommer auf das Astjoch: eine Stunde spazieren und dann zusehen wie die Sonne langsam untergeht. Und im Winter: überall wo guter Schnee ist!

3. Was ist deine liebste Jahreszeit und weshalb?

Der Winter: ich liebe Skifahren und vor allem Tiefschneefahren! Und den Schnee überhaupt. Deswegen zieht es mich im Sommer auch allzu oft auf die Gletscher im Alpenhauptkamm.

4. Findest du, dass Südtirol etwas Besonderes ist? Erklär bitte warum.

Absolut. Nicht so sehr wegen der Leute. Die halten sich für etwas Besonderes. Aber landschaftlich, klimatisch und auch kulturell ist es hier einmalig. Hier vermisse ich nichts (außer im Sommer den Schnee).

5. Stadt oder Land: Wo wohnst du und was gefällt dir daran besonders?

Auf dem Land mit einer riesigen Wiese vor dem Haus, einem sonnigen Balkon und Garten, Bauernhöfen rundherum und eine grandiose Aussicht auf die Berge von allen Seiten des Hauses. Ich möchte nie mehr tauschen. Die Ruhe, einfach traumhaft.

6. Gibt es Südtiroler oder Südtirolerinnen, die du besonders bewunderst? Warum?

Bewundern tu ich Menschen, die im Leben das tun, was sie glücklich macht und trotzdem keine Egoisten sind und für andere da sind. Zu diesen Menschen gehören einige meiner Freunde und meine Familie.

7. Stell dir vor: morgen ist Wochenende und du hast frei. Was unternimmst du?

Skifahren!! Was sonst?

8. Die Südtiroler Dialekte sind einzigartig: welches ist dein Lieblingswort und was bedeutet es?

Z oder TZ, weiß nicht wie man das schreibt. Das sind so Laute, mit denen wir etwas ironisch kommentieren. Klingt fast schon afrikanisch…