Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Kultur
  3. Kurioses
  4. Klaus‘ Südtirol

Klaus‘ Südtirol

„Dohoam isch dohoam!“

1. Stell dich bitte kurz vor, wer du bist, wie alt du bist und was du in deinem Leben machst.

Klaus aus Olang, werde heuer 31, arbeite im Verkauf.

2. Verrat uns den für dich schönsten Ort/Platz in Südtirol und beschreibe ihn kurz.

Olang... Dohoam isch dohoam (doham isch doham) ;o)

3. Was ist deine liebste Jahreszeit und weshalb?

Winter, weil man Skifahren kann und Sommer weil es schön warm ist und die Tage länger sind.

4. Findest du, dass Südtirol etwas Besonderes ist? Erklär bitte warum.

Die SMG trifft den Nagel auf den Kopf, zwar ist die Werbung etwas blöd getroffen, aber im Großen und Ganzen haben sie Recht. Südtirol ist anders, anders als Österreich, anders als Italien. Südtirol nimmt sich von beiden Seiten das positive und macht einen Mix draus. Alpenland mit ital. Flair...

5. Stadt oder Land: Wo wohnst du und was gefällt dir daran besonders?

Big City Olang! ;o) Vorteil Stadt, man kriegt alles, Vorteil Land man hat seinen Frieden. Aber 12 km bis zum nächsten Städtchen sind nicht weit.

6. Gibt es Südtiroler oder Südtirolerinnen, die du besonders bewunderst? Warum?

Es gibt einige Südtiroler die ich bewundere, z. B. Markus Lanz, Giorgio Moroder...etc. haben Karriere im Ausland gemacht, wissen aber immer noch woher sie kommen.

7. Stell dir vor: morgen ist Wochenende und du hast frei. Was unternimmst du?

Höchstwahrscheinlich Fußball.... zurzeit könnte man aber den Tag viel besser nützen, Skifahren z.B. oder bei diesen Temperaturen natürlich auch mit dem Fahrrad ne Runde machen

8. Die Südtiroler Dialekte sind einzigartig: welches ist dein Lieblingswort und was bedeutet es?

Da meine Mutter aus dem Ahrntal ist und mein Vater aus Olang, bin ich "zweisprachig" aufgewachsen, man lernt etwas von beiden Dialekten. Ein Lieblingswort hab ich nicht, ich hab es aber immer genossen als ich noch klein war meiner Oma (aus dem Ahrntal) beim Reden zuzuhören... Finde den Töldra-Dialekt einzigartig.