Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Weihnachtsgans

Zutaten für 6-8 Personen:

  • 1 Gans
  • 3 kleine Äpfel und 1 Orange
  • 300 g Zwiebel, 100 g Karotten, 100 g Sellerie
  • 4 EL Öl zum Anbraten
  • 50 ml Weißwein
  • 600 ml Geflügelbrühe oder Fleischsuppe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Salbeiblätter, 1 Rosmarinzweig, Pfeffer aus der Mühle und Salz
  • 1 EL kalte Butter für die Sauce

Zubereitung:

Die Orange, zwei Äpfel und 150 g geschälte, geviertelte Zwiebel mit dem Salbei, dem Rosmarin, Salz und Pfeffer vermischen und die Gans damit füllen. Außen ebenfalls salzen und pfeffern. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen und die Gans von allen Seiten anbraten.

Für die Sauce die restliche Zwiebel, die Karotten, den Sellerie und den letzten Apfel in Stücke schneiden, beigeben, mit Weißwein löschen und samt der gefüllten Gans in den vorgeheizten Backofen geben. Während der Garzeit ständig mit dem eigenen Saft und der Geflügelbrühe übergießen. Wenn die Gans weich ist, die Oberhitze erhöhen, damit die Haut eine schöne Farbe erhält. Die Gans aus dem Rohr nehmen und warm stellen. Das überschüssige Fett abgießen.

Zum Bratenansatz das Tomatenmark geben, leicht anrösten, mit der restlichen Geflügelbrühe auffüllen und etwa 20 Minuten langsam einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abseihen. Die Äpfel geben der Sauce eine gute Bindung, sollte das nicht ausreichen, die Sauce mit etwas Speisestärke binden und mit der Butter verfeinern.

Die Gans tranchieren und mit der Sauce servieren.

Gartemperatur: 180 – 200°C - Garzeit: 2-3 Stunden

Südtirols beste Tipps